Nach Bluttat in Frankfurt

Messerstecher weiter auf der Flucht

+
Ein Bild vom Tatort.

Frankfurt - Ein Mann, der am Dienstagabend einen 38-Jährigen erstochen hat, ist weiterhin auf der Flucht. Die Polizei hat noch keine neuen Erkenntnisse zu Täter und Hintergründen der Tat.

Video

Nach den tödlichen Messerstichen auf einen Mann im Frankfurter Norden fahndet die Polizei weiterhin nach dem Täter. Ein 38-Jähriger war am Dienstagabend auf einem Parkplatz an der U-Bahnstation Kalbach erstochen worden. Zum Täter und zu Hintergründen der Tat gebe es bisher keine neuen Erkenntnisse, sagte eine Sprecherin der Frankfurter Polizei.

Zeugen hatten nach Polizeiangaben beobachtet, wie das Opfer mit einem Unbekannten gestritten hatte, bevor dieser das Messer zog. Er stach mehrfach auf den Oberkörper des Mannes ein und flüchtete nach der Tat. Der 38-Jährige starb noch am Tatort.

(dpa)

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion