Flüchtiger Messerstecher gefasst

Frankfurt - Nach einer Messerattacke, die sich am Sonntag in einer Frankfurter Gemeinschaftsunterkunft ereignete, ist ein Verdächtiger festgenommen worden. Wie die Polizei mitteilt, wurde der 27-Jährige noch am Abend auf dem Gelände des Wohnheims gefasst.

Der mutmaßliche Täter hatte einem 44-jährigen Bewohner am frühen Sonntagmorgen während eines Streits zunächst mit einer Bierflasche auf den Kopf geschlagen und dann mit einem Messer in den Rücken gestochen.

Lesen Sie auch: Messerstecherei: Mann schwer verletzt

Wie die Polizei berichtet, bestreitet der Festgenommene die Vorwürfe. Der schwerverletzte 44-Jährige wurde derweil in einer Klinik operiert. Der unter Tatverdacht stehende 27-Jährige soll noch heute dem Haftrichter vorgeführt werden. Worum es bei dem Streit ging, wurde zunächst nicht bekannt.

dpa/lhe

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio.de / Paul-Georg Meister

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare