Messerstecherei im Hauseingang

Frankfurt (akr) - Bei einer handfesten Auseinandersetzung vor einem Hochhaus in Niederursel ist ein 28 Jahre alter Türke schwer verletzt worden. Der Mann musste mit mehreren Stichwunden im Oberkörper in eine Klinik.

Die Tat geschah heute Mittag gegen 11.35 Uhr im Eingangsbereich des Hochhauses Gerhart-Hauptmann-Ring 410, wie die Frankfurter Polizei mitteilte. Der Mann erlitt mehrere Messerstiche in den Oberkörper, die ihm ein gleichaltriger Landsmann zugefügt haben soll. Im Krankenhaus konnte das Leben durch eine Operation gerettet werden.

Der Hintergrund oder die Motivation zur Tat sind derzeit völlig unklar. Die Suche nach dem mutmaßlichen Messerstecher läuft derzeit auf Hochtouren. Der 28-jährige Türke ist polizeilich schon mehrfach mit Gewalt- und Drogendelikten in Erscheinung getreten. Mehrere unmittelbar durchgeführte Durchsuchungen an bekannten Kontaktadressen des Tatverdächtigen verliefen bisher ohne Erfolg.

Während der umfangreichen polizeilichen Maßnahmen musste der Gerhart-Hauptmann-Ring vorübergehend voll gesperrt werden. Die Ermittlungen wurden durch die Mordkommission übernommen und dauern an.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare