Besuch in Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem

Bilder: Ministerpräsident Volker Bouffier in Israel 

Bouffier in Israel
1 von 10
Hessens Regierungschef und Bundesratspräsident Volker Bouffier (CDU) hat in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Israel einen Kranz niedergelegt. "Jeder, der hier war, wird lange daran denken", sagte er sichtlich bewegt.
Bouffier in Israel
2 von 10
Hessens Regierungschef und Bundesratspräsident Volker Bouffier (CDU) hat in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Israel einen Kranz niedergelegt. "Jeder, der hier war, wird lange daran denken", sagte er sichtlich bewegt.
Bouffier in Israel
3 von 10
Hessens Regierungschef und Bundesratspräsident Volker Bouffier (CDU) hat in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Israel einen Kranz niedergelegt. "Jeder, der hier war, wird lange daran denken", sagte er sichtlich bewegt.
Bouffier in Israel
4 von 10
Hessens Regierungschef und Bundesratspräsident Volker Bouffier (CDU) hat in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Israel einen Kranz niedergelegt. "Jeder, der hier war, wird lange daran denken", sagte er sichtlich bewegt.
Bouffier in Israel
5 von 10
Hessens Regierungschef und Bundesratspräsident Volker Bouffier (CDU) hat in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Israel einen Kranz niedergelegt. "Jeder, der hier war, wird lange daran denken", sagte er sichtlich bewegt.
Bouffier in Israel
6 von 10
Hessens Regierungschef und Bundesratspräsident Volker Bouffier (CDU) hat in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Israel einen Kranz niedergelegt. "Jeder, der hier war, wird lange daran denken", sagte er sichtlich bewegt.
Bouffier in Israel
7 von 10
Hessens Regierungschef und Bundesratspräsident Volker Bouffier (CDU) hat in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Israel einen Kranz niedergelegt. "Jeder, der hier war, wird lange daran denken", sagte er sichtlich bewegt.
Bouffier in Israel
8 von 10
Hessens Regierungschef und Bundesratspräsident Volker Bouffier (CDU) hat in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Israel einen Kranz niedergelegt. "Jeder, der hier war, wird lange daran denken", sagte er sichtlich bewegt.
Bouffier in Israel
9 von 10
Hessens Regierungschef und Bundesratspräsident Volker Bouffier (CDU) hat in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Israel einen Kranz niedergelegt. "Jeder, der hier war, wird lange daran denken", sagte er sichtlich bewegt.

Hessens Regierungschef und Bundesratspräsident Volker Bouffier (CDU) hat in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Israel einen Kranz niedergelegt. "Jeder, der hier war, wird lange daran denken", sagte er sichtlich bewegt.

"Hier bekommt das Grauen ein Gesicht." Wer Israel und das deutsch-israelische Verhältnis verstehen wolle, müsse in Yad Vashem gewesen sein. Sich für Toleranz, Respekt und Menschenwürde einzusetzen, sei eine Botschaft, die von der Gedenkstätte ausgehe. Am meisten bewegt habe ihn der Gang durch das Mahnmal für die ermordeten Kinder, sagte Bouffier, der sich auch in das Gästebuch von Yad Vashem eintrug. Der Bundesratspräsident wollte am Montag zudem das israelische Parlament in Jerusalem besuchen.

In der Knesset soll es ein Zusammentreffen mit dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu geben. Das Treffen steht unter dem Eindruck des wieder verschärften Nahost-Konflikts mit mehreren tödlichen Anschlägen in jüngster Zeit. Als Auslöser der Serie palästinensischer Messerattacken auf Israelis gelten Streitigkeiten um den Tempelberg in Jerusalem. Ungeachtet der andauernden Spannungen um diesen Ort lehnt Netanjahu eine internationale Aufsicht des Plateaus ab.

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare