Mobbing bei der Polizei?

Offenbach ‐ Wirbel in Hessens Polizei: Friedhelm Bender, der frühere Personalratsvorsitzende der Polizeischule in Wiesbaden, hat nach Angaben des Hessischen Rundfunks (hr) bestätigt, dass es wachsenden Unmut in der Beamtenschaft gebe. Von Peter Schulte-Holtey

Recherchen von hr-info zufolge beklagen sich Beamte in Südhessen und dem Rhein-Main-Gebiet über Mobbing, ungerechtfertigte Disziplinarverfahren und aus ihrer Sicht fragwürdige ärztliche Gutachten, mit denen sie zu Querulanten und Psychopathen abgestempelt und aus dem Vollzugsdienst gedrängt fühlen. Der Vizepräsident des Landespolizeipräsidiums, Günter Hefner, habe die Vorwürfe zurückgewiesen. Die Zahl der Disziplinarverfahren und vorzeitigen Versetzungen in den Ruhestand sei nicht angestiegen. Gegen Mobbing im Polizeiapparat  habe man  ein wirksames System von Hilfen.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Pixelio

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare