Mord an Oliver F. aus Heusenstamm

Polizei sucht nach diesem serbischen Auftraggeber

+
Die Polizei sucht dem Auftraggeber der tödlichen Schüsse: Aleksander Davidoff.

Frankfurt - Die Polizei sucht nach einem 47-Jährigen, der den Mord an Oliver F. aus Heusenstamm im Januar 2014 in Auftrag gegeben haben soll. Dabei ging es um viel Geld.

Dieser Fall erschütterte die Region: Am 3. Januar 2014 wurde in Frankfurt-Sachsenhausen der 50-jährige Oliver F. mit mehrere Schüssen in den Kopf getötet. Das Opfer war Mitinhaber des Sportwettbüros „Happy Bet" und wohnte zuletzt in Heusenstamm. Seine Leiche wurde in einer großen Blutlache im Windfang eines Büro- und Ärztehauses in der Walter-Kolb-Straße gefunden.

Seit der grausamen Tat liefen die Ermittlungen der Polizei auf Hochtouren. Nach der knapp einjährigen Arbeit der Sonderkommission „Walter“, in der zeitweise über 40 Personen ermittelten, gehen die Behörden nun davon aus, dass Oliver F. von einem 43-jährigen Kroaten erschossen wurde. Er soll im Auftrag eines ehemaligen Geschäftspartners von Oliver F., dem serbischen Staatsbürger Aleksander Davidoff, gehandelt haben. Mit einem Fahndungsbild (siehe oben) sucht die Polizei nun nach dem Mann.

Lesen Sie dazu auch:

Opfer wohnte in Heusenstamm

Noch keine heiße Spur

Kopfschuss: Mann auf dem Weg ins Büro getötet

Leiche in Hinterhof entdeckt

Bereits kurz nach der Tat gab es einen Anfangsverdacht gegen den 47-jährigen Davidoff, der mit dem Mordopfer geschäftlich in Streit geraten war - es ging um Geld. Davidoff soll daraufhin die Tat in Auftrag gegeben haben. Nach den Ermittlungen im In- und Ausland und über 350 durchgeführten Zeugenvernehmungen erhärtete sich der Verdacht, dass der 47-Jährige bereits Mitte 2013 den mutmaßlichen Schützen mit der Tötung von Oliver F. beauftragt hatte. Kurz vor der Tat setzte sich Davidoff ins Ausland ab, während der Schütze auf eine Gelegenheit zum Mord wartete. Nach der Bluttat wurde der 43-jährige Killer wegen eines bestehenden Haftbefehls einer anderen Straftat festgenommen. Er sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Inzwischen wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft ein Haftbefehl wegen Mordes erwirkt.

Ein Zusammenhang des Verbrechens mit den Geschäften von Oliver F. ist wahrscheinlich. Das zuletzt in Heusenstamm wohnende Opfer hatte deutschlandweit Wettbüros. Sitz seiner Firma war in Malta. Immer wieder tauchten nach der Tat die Gerüchte auf, dass er möglicherweise mit den falschen Leuten aneinandergeraten sei, weil Oliver F. sein Geschäft nach Osten erweitern wollte. Außerdem war er angeblich auf dem Weg zu einem Termin mit einem Kunden, als ihn die tödlichen Schüsse trafen. Weitere Hinweise nimmt die Polizei unter 069/75553-111 entgegen.

Bilder vom Tatort in Sachsenhausen

Mann in Frankfurt durch Kopfschuss getötet

dani

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion