Mitfahrerin weggeschleudert

Motorradfahrer kracht gegen Baum und stirbt

Fulda - Tragischer Unfall in Bad Hersfeld: Ein junger Motorradfahrer ist bei einem Crash gegen einen Baum ums Leben gekommen. Seine Mitfahrerin wurde weggeschleudert und schwer verletzt.

In Bad Hersfeld haben sich am Wochenende innerhalb von 24 Stunden zwei tödliche Motorradunfälle ereignet. Zwei 56 und 17 Jahre alte Fahrer starben, drei Menschen wurden verletzt.

Am Sonntag raste der 56-jährige Motorradfahrer frontal in einen entgegenkommenden Wagen. Der Mann starb noch an der Unfallstelle. Der 63 Jahre alte Autofahrer und seine gleichaltrige Begleiterin wurden nach Angaben der Polizei leicht verletzt. Der Motorradfahrer war auf der Bundesstraße 324 in Richtung Neuenstein unterwegs, als er auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort kollidierte er mit dem Wagen des aus Bebra kommenden 63-Jährigen. Während der Bergungsarbeiten blieb die Bundesstraße bis zum frühen Nachmittag gesperrt. Bereits am Samstagnachmittag war ein 17-Jähriger mit seinem Leichtkraftrad gegen einen Baum geprallt und dabei ums Leben gekommen. Auch er starb noch am Unfallort in Bad Hersfeld. Seine 16 Jahre alte Mitfahrerin zog sich schwere Verletzungen zu.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion