Auf der Kennedyallee in Frankfurt

Motorradfahrer aus Dreieich bei Unfall schwer verletzt

Frankfurt - Bei einem Verkehrsunfall auf der Kennedyallee ist ein Motorradfahrer aus Dreieich schwer verletzt worden.

Wie die Polizei berichtet, war heute Vormittag gegen 09.45 Uhr ein 42 Jahre alte Mann aus Dreieich mit seinem Motorrad auf der Kennedyallee in Frankfurt stadteinwärts unterwegs. Ein Autofahrer aus Düsseldorf, der aus der Straßheimstraße verbotenerweise nach links in die Kennedyallee einbog, übersah den Mann und erfasste ihn. Der Motorradfahrer wurde mehrere Meter durch die Luft geschleudert. Er kam anschließend mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Der 61-jährige Autofahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Die Kennedyallee musste stadtauswärts während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen gesperrt werden. Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall erheblich beschädigt. Der Sachschaden wird laut Polizei auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

Elektronische Stützräder - Assistenzsysteme für Biker

dr

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion