Tödliche Motorradfahrt

Frankfurt - Nach dem Zusammenstoß mit einem Auto ist ein 23-jähriger Motorradfahrer am Freitag in Frankfurt gestorben.

Wie die Polizei mitteilte, bog der 28 Jahre alte Autofahrer verbotenerweise an einer Kreuzung links ab. Der Motorradfahrer versuchte, den Zusammenstoß durch ein Ausweichmanöver zu vermeiden. Dabei stürzte er und prallte auf das Autoheck.

Im Krankenhaus starb der 23-Jährige an seinen lebensgefährlichen Kopfverletzungen. Der Autofahrer wurde bei dem Unfall nicht verletzt.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio.de/Arno Bachert

Kommentare