Rechtsextremistische Liedermacher in Hütte

Polizei verhindert Konzert der rechten Szene

Mühltal - Die Polizei hat ein Konzert der rechten Szene am Samstagabend im Mühltal verhindern.

Gegen 19.20 Uhr erhielten die Beamten der Polizeistation Ober-Ramstadt einen Hinweis, dass im Bereich der Boschelhütte in Nieder-Ramstadt mehrere, darunter auch auswärtige, Fahrzeuge stehen und sich einige Personen in der Hütte aufhalten sollen.

Eine Streife konnte kurze Zeit später mehrere Autos an der Hütte feststellen Eine Überprüfung ergab, dass einige Halter der rechten Szene angehören. Weiterhin befanden sich im Umfeld der Hütte Personen, die augenscheinlich ebenfalls der rechten Szene zuzuordnen waren. Der Anmieter der Hütte gab gegenüber der Streife an, Geburtstag zu feiern. Tatsächlich hatte er aber erst im April.

Polizei stellt CDs und Messer sicher

Aufgrund der Gesamtumstände musste die Polizei davon ausgehen, dass in der Hütte ein Konzert der rechten Szene stattfindet. Mit dem Verantwortlichen der Gemeinde wurde daraufhin sofort Kontakt aufgenommen. Er ist umgehend von der Nutzungsvereinbarung der Hütte zurückgetreten.

Bei einer anschließenden Überprüfung in der Hütte trafen die Beamten auf weitere szenebekannte Personen und einen rechtsextremistischen Liedermacher. Eine der angetroffenen Personen hatte bereits im vergangenen Jahr ein Konzert in Reinheim geplant, was die Polizei verhindern konnte. Zudem wurden CDs und weiteres Werbematerial des Liedermachers sowie zwei verbotene Messer und diverse Aufkleber mit rechtem Gedankengut sichergestellt. Ob sich auf den CDs indizierte Musik befindet, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen.

Die wichtigsten Notruf-Nummern

Die 32 in der Hütte anwesenden Personen bekamen nach den polizeilichen Maßnahmen einen Platzverweis. Während der Einsatzmaßnahmen wurde die Zufahrt zur Hütte kontrolliert. Zwei Personen, die beabsichtigten, das Konzert zu besuchen, erhielten ebenfalls einen Platzverweis. (chw)

Lesen Sie auch: Polizisten bauen Unfall auf Weg zum Einsatz: Beide schwer verletzt

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion