Batschkapp ist Club des Jahres

+
Die Batschkapp ist zum Club des Jahres gekürt worden.

Frankfurt - Kultbands und Musikgrößen sind dort aufgetreten und haben ihn bekannt gemacht: den Frankfurter Kultclub Batschkapp. Nun ist die Batschkapp zum deutschen Club des Jahres gewählt worden.

Die Konzertinstitution Batschkapp in Frankfurt am Main ist zum deutschen Club des Jahres gekürt worden. Bei der „Live Entertainment Award"-Gala zur Eröffnung der Frankfurter Musikmesse nahm Betreiber Ralf Scheffler gestern Abend den mit 20.000 Euro dotierten Preis der Initiative Musik entgegen.

Mit dem „Live Entertainment Award" wurden in diversen Kategorien vor allem die Akteure hinter den Kulissen der Musik- und Entertainmentbranche ausgezeichnet: Das Team um Senkrechtstarter Tim Bendzko wurde für die Nachwuchsförderung des Jahres geehrt. Der Preis für das Lebenswerk ging postum den im letzten Jahr tödlich verunglückten Produzenten Michael Brenner. Der Frankfurter Konzertveranstalter Marek Lieberberg hielt eine sehr persönlich gehaltene Laudatio auf seinen verstorbenen Freund und Kollegen.

Prominente Gäste der mehrstündigen Galaveranstaltung waren unter anderem David Garrett, "Unser Star für Baku" Roman Lob sowie Rainald Grebe, dessen außergewöhnlicher Auftritt in der Berliner Waldbühne zum Konzert des Jahres gekürt wurde.

Eingebettet in die Gala war die Verleihung des Frankfurter Musikpreises an den 70-jährigen britischen Jazz- und Rock-Gitarristen John McLaughlin. Die Musikmesse ist eine internationale Messe für Musikinstrumente und Noten, Produktion und Vermarktung. Eine Begleitmesse beschäftigt sich mit Licht- und Tontechnik. Von diesem Mittwoch bis Freitag ist die Messe Fachbesuchern vorbehalten, am Samstag öffnen sich die Tore für alle Interessierten.

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare