Nach Discobesuch ausgeraubt

Gratis-Heimfahrt wird zur Falle

Frankfurt (dr) - Ein 26-jähriger Mann ist nach einem Discobesuch von zwei unbekannten Tätern überfallen worden. Die Räuber boten dem jungen Mann an, ihn nach Hause zu fahren - mit Folgen.

Bereits am vergangenen Sonntag um 10.55 Uhr kam es in Unterliederbach zu einem Raubüberfall auf einen 26 Jahre alten Mann. Wie die Polizei berichtet, hatte dieser in der Nacht zuvor auf dem Heimweg von einem Discobesuch den späteren Täter kennen gelernt und gemeinsam mit ihm Alkohol konsumiert. Später boten der Mann und ein weiterer Täter dem Opfer an, es nach Hause zu fahren. Ab diesem Zeitpunkt hat das Opfer keine Erinnerung mehr an die weiteren Abläufe. Sicher ist, dass der 26-jährige zur oben angegebenen Uhrzeit wieder aufwachte. Er befand sich in einem VW Golf, der im Bereich der Kneiselsmühle abgestellt war.

Der Mann verließ das Fahrzeug und wurde von den beiden Tätern, die draußen standen, attackiert und zu Boden getreten. Die Männer ließen ihr Opfer zurück, schraubten vermutlich noch die Kennzeichen des Fahrzeugs ab und flüchteten dann mit dem Auto. Dabei nahmen sie den Geldbeutel mit mehreren hundert Euro Bargeld und das Handy des Mannes mit.

Die Polizei beschreibt die Täter wie folgt: Der erste Räuber war 20 bis 23 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß und kräftig. Der zweite Täter war ähnlich alt,  1,75 bis 1,80 Meter groß, schlank und hatte ein pickeliges Gesicht. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen roten VW Golf älteren Baujahrs (3-Türer) handeln. An den Seitenscheiben befand sich jeweils ein weißes Papier mit der Aufschrift „Zu verkaufen“. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Tatablauf, den Tätern oder dem Fahrzeug machen können. Diese werden gebeten, sich mit dem Kriminaldienst, Telelfonnumer 069/755-53111, in Verbindung zu setzen.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild/dpa

Kommentare