Werbeprospekte und Aufkleber der NPD gefunden

Anklage gegen 20-Jährigen nach Schüssen auf Asylunterkunft

+
Symbolbild

Frankfurt - Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat Anklage gegen einen 20 Jahre alten mutmaßlichen NPD-Sympathisanten erhoben. Er soll aus einer Gaspistole mehrere Schüsse auf eine Asylbewerberunterkunft in Hofheim (Main-Taunus-Kreis) abgegeben haben.

Angeklagt wurde er wegen Sachbeschädigung, wie Oberstaatsanwältin Nadja Niesen heute sagte. Laut Anklage hatte der Mann im April dieses Jahres zehnmal auf die Unterkunft geschossen und Sachschaden in Höhe von 650 Euro angerichtet. Bei einer Wohnungsdurchsuchung wurden unter anderem Werbeprospekte der rechtsextremen NPD sowie Aufkleber gefunden. Das Verfahren gegen einen weiteren Verdächtigen wurde aus Mangel an Beweisen eingestellt.

Ruhe an Dresdner Flüchtlings-Zeltstadt

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion