In Frankfurt und Offenbach

Nacht der Museen: Kunst und Party

+

Frankfurt/Offenbach - „Nachts im Museum“ ist nicht nur der Titel eines erfolgreichen Hollywood-Films, sondern quasi auch das Motto für diese Samstagnacht. Am 10. Mai laden 46 Museen und einige Galerien in Frankfurt und Offenbach zwischen 19 und 2 Uhr morgens zur Nacht der Museen ein.

Eröffnet wird die Nacht mit der Versteigerung der Öl-Collage „Safari #2“ bei der Ernst & Young--Benefizauktion im Museum Angewandte Kunst. Der Frankfurter Kulturdezernent Felix Semmelroth (CDU) versteigert bei der Auktion „Junge Kunst mit Zukunft“ um 19.30 Uhr traditionell das erste Kunstwerk. Höhepunkte sind die vielen Mitmachaktionen, Shows, Performances und Konzerte, die die beteiligten Häuser an diesem Abend bieten. So geht es im Museum für Kommunikation mit einer Bodypainting-Aktion und einer Travestie-Show schön schräg zu. hr-Moderatorin Bärbel Schäfer liest im Haus am Dom, im Historischen Museum kann man einen Tanzkurs mit Bäppi La Belle absolvieren. Klezmermusik mit Roman Kuperschmidt gibt es im Museum Judengasse, während die Bahia Dance Group im Eintracht-Museum auf die bevorstehende Weltmeisterschaft in Brasilien einstimmt.

Kostenfreie Sonderbusse

Die Nacht der Museen in Frankfurt und Offenbach am Samstagabend startet um 19 Uhr und endet - je nach Örtlichkeit - zwischen Mitternacht und 3 Uhr. Tickets, die zum Eintritt in alle beteiligten Institutionen berechtigen, kosten im Vorverkauf und an der Abendkasse 14 Euro. Telefon-Hotline: 069 97460555 Zwischen den Museen sind kostenfreie Sonder-Busse des Veranstalters unterwegs. Zusätzlich verkehren historische Straßenbahnen zwischen Zoo und dem Verkehrsmuseum in Schwanheim sowie ein Shuttle-Schiff auf dem Main zwischen Städel und Eisernem Steg.

Das Städel lockt mit der gerade eröffneten Ausstellung „Erwin Wurm. One Minute Sculptures“ und mit der schon länger laufenden und unbedingt empfehlenswerten Emil-Nolde-Schau. Ebenso sehenswert ist die „Esprit Montmarte“-Ausstellung in der Schirn. Dort gibt es auch die letzte Möglichkeit, das umfangreiche Werk von Tobias Rehberger anschauen, denn die Ausstellung endet am Samstag.  Erstmalig ist in diesem Jahr die Goethe-Universität anlässlich ihres 100-jährigen Bestehens bei der Nacht der Museen dabei. In der Nacht öffnet sie nicht nur ihre Kunstkammer, die als Wunderkammer inszeniert wird, zwischen 21 und 23 Uhr erwartet die Besucher stündlich eine Performance der antagon-Theatergruppe, die den alten Campus Bockenheim zum Leben erweckt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es im Internet.

Der Skyline-Plaza-Dachgarten, der ebenfalls neu dabei ist, wird durch eine interaktive Lichtinstallation zur Schaubühne für Kunst. Dort sorgen die Disco Boys bei der hr3-Party für Stimmung und Fans des Eurovision Song Contests können die Live-Übertragung sehen. Der Kunstverein Familie Montez lädt zur Vernissage in sein neues Domizil unter der Honsellbrücke ein,

Eine besondere Premiere gibt es im Zoo Gesellschaftshaus. Dort wird erstmals der Marché de nuit, der Frankfurter Nachtmarkt, von 18 bis 24 Uhr veranstaltet. Auf dem Design- und Fashion-Flohmarkt verkaufen Künstler und Kreative, aber auch Privatpersonen Kleidung, Accessoires und Co.

cnn

Quelle: op-online.de

Mehr zum Thema

Kommentare