Auf der Flucht von Auto angefahren

Frankfurt (dpa/bl) - Als die Polizei wegen einer Schlägerei vor dem „Nachtleben“ einen Mann kontrollieren will, flüchtet dieser auf die Straße. Er wird von einem Auto erfasst und auf die Straße geschleudert.

Auf der Flucht vor der Polizei ist ein 29-jähriger Mann am Sonntagmorgen gegen 3.45 Uhr von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Wie die Polizei gestern mitteilte, hatten Beamte den Mann in der Nacht wegen einer Schlägerei vor der Diskothek „Nachtleben“ an der Konstablerwache kontrollieren wollen.

Der Mann rannte, ohne auf den Verkehr zu achten, auf die Kurt-Schumacher Straße, wo er vom Auto einer 42-jährigen Frau erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert wurde. Rettungshelfer brachten den schwer verletzten Mann ins Krankenhaus. Die Frau erlitt einen Schock und musste ebenfalls ärtzlich behandelt werden. Wieso der 29-Jährige flüchtete, war laut Polizei zunächst unklar.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Christoph Ehleben / pixelio.de

Kommentare