Arbeitsunfall in Zuliefererfirma

Deckenteile stürzen plötzlich ab: Mann schwer verletzt

+
Der Arbeiter muss schwer verletzt in eine Klinik gebracht werden.

Herabstürzende Deckenteile treffen einen Mann bei der Arbeit in Neu-Isenburg. Er wird schwer verletzt.

Neu-Isenburg - Um kurz vor zwölf Uhr am Mittwoch ist die Feuerwehr auf das Gelände einer Zuliefererfirma an der Siemensstraße in Neu-Isenburg gerufen worden. In einer Halle war ein 58-jähriger Mitarbeiter von herabstürzenden Deckenteilen getroffen und schwer verletzt worden, berichtet die Freiwillige Feuerwehr Neu-Isenburg.

Warum die etwa 25 Quadratmeter große Zwischendecke sich lösten und in der Halle aus etwa zehn Metern Höhe zu Boden fielen, ist unklar.

Arbeitsunfall in Neu-Isenburg: Halle wird abgesperrt

Nach ersten Informationen der Polizei könnten Deckenarbeiten der Auslöser für den Unfall gewesen sein. „Das wird aber gerade noch geprüft“, erklärte eine Sprecherin der Polizei auf Nachfrage. Das Amt für Arbeitsschutz und die Polizei haben die Ermittlungen aufgenommen. Der schwer verletzte Mann wurde von Einsatzkräften von Feuerwehr und Rettungsdienst mit einer Schaufeltrage in Sicherheit gebracht.

Er kam anschließend zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus. Zunächst war sogar von mehreren Verletzten die Rede, was sich allerdings laut Polizei als nichtzutreffend herausstellte. Der gefährdete Bereich in der Halle wurde abgesperrt. Der Einsatz der 21 Helfer der Feuerwehr, die mit vier Fahrzeugen vor Ort war, war nach etwa einer Stunde beendet. (chw)

Lesen Sie auch:

Ein großer Schreck für 40 Langener in der Nacht: Sie müssen ihre Wohnungen in der Elisabethenstraße verlassen. Die Feuerwehr nennt Details zum Brand.

Da staunten die LKA-Beamten sicher nicht schlecht: An einem Supermarkt findet die Polizei Drogen im Wert von rund drei Millionen Euro. Das Versteck ist kreativ.

Im Mordfall Susanna kehrt der Angeklagte Ali B. an den Tatort zurück. Er zeigt dem Gericht, wo genau er die Schülerin aus Mainz getötet hatte.

Ein achtjähriger Junge will mit seinem Tretroller eine Spielstraße in Rodgau überqueren. Plötzlich kommt ein Auto und fährt ihn an. Die Insassen halten nicht mal an.

Glück im Unglück: Ein Elfjähriger hat bei einem Unfall in Dietzenbach einen Schutzengel.

Ein 18-Jähriger macht bei herrlichem Wetter in Reichelsheim einen Ausflug mit seinem Motorrad. Plötzlich versagen seine Bremsen. Die Folgen sind fatal.

Polizei stoppt schiefen Laster – Tonnenschwere Ladung gibt dem Brummi den Rest: Ein schiefer Sattelzug erregt die Aufmerksamkeit der Polizei. Sie stoppt den Laster und verhindert Schlimmeres.

Ungewöhnliche Fuhre fällt den Polizisten sofort auf – sie reagieren blitzschnell sofort: Die Polizei stoppt auf der B448 bei Obersthausen eine ungewöhnliche Fuhre. Sie reagiert sofort – und verhindert Schlimmeres.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion