57 neue Einsatzfahrzeuge für Hessens Helfer

+

Wiesbaden - 57 neue Katastrophenschutz-Fahrzeuge im Gesamtwert von rund 4,7 Millionen Euro hat gestern der hessische Innenminister Peter Beuth (CDU) in Wiesbaden an Feuerwehren und Hilfsorganisationen übergeben.

Beuth betonte bei der Übergabe von 40 Mannschaftstransportwagen, neun Gerätewagen für den Transport von Tauchern samt Ausrüstung und acht Gerätewagen für ABC-Einheiten zur Analyse radioaktiver, biologischer und chemischer Stoffe die Bedeutung eines gut ausgestatteten Katastrophenschutzes für die Sicherheit der Bürger. Die neuen Einsatzfahrzeuge, so Beuth, stärkten den Fuhrpark der hessischen Feuerwehren und Hilfsorganisationen weiter und markierten die nächste Etappe der Ausstattungsoffensive der Regierung. Die größtmögliche Unterstützung des Katastrophenschutzes nehme für die Landesregierung eine wichtige Rolle ein.

Die Hilfsorganisationen der Stadt Offenbach und des Kreises Offenbach haben insgesamt sieben neue Einsatzfahrzeugen erhalten. Der ASB der Stadt Offenbach erhielt zwei, die Johanniter sowie die Malteser aus dem Landkreis Offenbach jeweils einen neuen Mannschaftstransportwagen. Zusätzlich erhielten die Gefahrenstoff-Mess-Einheiten der Stadt und des Kreises einen Gerätewagen für ABC-Einheiten. Die DLRG freut sich über einen neuen Gerätewagen für die Taucher der Wasser-Rettungs-Gruppe.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare