Neues Anflugverfahren

Höherer Landeanflug im Test

Frankfurt - Für landende Flugzeuge in Frankfurt wird seit Donnerstag ein neues Anflugverfahren getestet. Die Maschinen steuern dabei etwas steiler als bislang den größten deutschen Airport an.

Der Anflugwinkel wurde von 3 auf 3,2 Grad erhöht, so dass die Maschinen einige Regionen nun in größerer Höhe überfliegen. Am Boden sollen sie deshalb weniger laut zu hören sein.

Alle Artikel zum Frankfurter Fluhafen im Stadtgespräch

Wie die Deutsche Flugsicherung (DFS) in Langen mitteilte, soll der Probebetrieb zeigen, welche Veränderungen sich daraus für die Lärmbelastung ergeben. Für den neuen Anflugwinkel sei ein neues Instrumentensystem am Flughafen installiert worden.

Maschinen fliegen 60 Meter höher über Offenbach

Mainz und Offenbach überfliegen die Maschinen nun in rund 920 bis 960 Metern, 60 Meter höher als sonst. Je näher sie der Landebahn kommen, desto geringer ist die Erhöhung durch den größeren Winkel: In Flörsheim etwa beträgt der Abstand zum Boden 292 Meter, nur 17 Meter mehr als zuvor.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pauline/pixelio

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare