Klassische Vorlieben

Frankfurt - Stadträtin Daniela Birkenfeld hat die Vornamensstatistik des Standesamtes für das Jahr 2014 herausgegeben. Maximilian, Alexander und Paul sowie Marie, Sophie und Maria waren demnach die beliebtesten Vornamen.

„Alle Namen waren bereits im Vorjahr auf Spitzenpositionen - die Vorlieben der Frankfurter Eltern haben sich nur geringfügig verändert“, sagt die für das Standesamt zuständige Dezernentin. Maximilian lag mit 147 Nennungen als beliebtester männlicher Vorname für Neugeborene erneut vor Alexander mit 133 Nennungen. Seit der Jahrtausendwende belegte Maximilian bereits zum dritten Mal  den Spitzenplatz. Auf den Plätzen drei und vier folgen Paul mit 99 Nennungen und Elias mit 95 Nennungen.

Lesen Sie dazu auch: Keine Cola mehr für Pepsi-Carola 

Bei den Mädchennamen konnte Marie im vergangenen Jahr ihren Spitzenplatz mit 215 Nennungen gegenüber Sophie mit 207 Nennungen behaupten. Maria belegt mit 135 Nennungen Platz drei, Anna mit 119 Nennungen den vierten Platz. Es gab 2014 keine bemerkenswerten „Neueinsteiger“ auf der Hitliste der beliebtesten Vornamen zu vermelden. Unter den 30 bestplatzierten Namen finden schon seit einer ganzen Dekade nur geringfügige Verschiebungen statt. Die Bundessieger Emma und Ben belegen in Frankfurt im Jahr 2014 nur die Plätze 6 und 11.

Ein Trend, seinen Kindern eine mehrere Vornamen zu geben, ist in Frankfurt auch weiter nicht zu erkennen. Knapp 51 Prozent der Eltern gaben ihren Kindern 2014 einen  Vornamen und gut 42 Prozent suchten zwei Vornamen für ihr Kind aus. Nur bei sieben Prozent der Eltern sollten es drei und mehr sein. Insgesamt entspricht diese Verteilung den Zahlen von 2013.

Die vollständige Vornamenshitliste ist unter www.frankfurt.de einsehbar. Die Gesellschaft für Deutsche Sprache veröffentlicht für ganz Deutschland seit 1977 eine Liste der beliebtesten Vornamen. Dort stehen bei den Mädchen für 2013 Sophie/Sofie, Marie, Sophia/Sofia auf den Top 3. Bei den Jungen sind es Maximilian, Alexander und Paul. 1977 lauteten die beliebtesten Mädchennamen Stefanie, Christina/Christine und Sandra; Christian, Michael und Stefan bei den Jungen.  (mic)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare