Lokalpolitik

Nidderau wählt: Andreas Bär (SPD) ist neuer Bürgermeister - Die Wahl im Ticker

So lange ist es nicht mehr hin: Kommendes Jahr um diese Zeit ist die Bürgermeisterwahl schon vorbei.
+
In Nidderau wird am 29. November ein neuer Bürgermeister gewählt.

In Nidderau wird ein neuer Bürgermeister gewählt. Zur Wahl stehen Andreas Bär (SPD) und Phil Studebaker (CDU). Alle Infos zur Wahl gibt es im Ticker.

Update 29.11.2020, 20.15 Uhr: Und damit verabschieden wir uns an dieser Stelle. Alles im Nachgang zu dieser spannenden Wahl lesen Sie in den kommenden Tagen. Bis dahin, bleiben Sie gesund!

Update 29.11.2020, 20.07 Uhr: Mit dem Sieg von Andreas Bär bleibt Nidderau weiter in der Hand der SPD. Aber auch Phil Studebaker und die CDU müssen sich angesichts des äußerst knappen Wahlergebnisses nicht schämen.

Zum Abschluss noch ein paar Zahlen zur Wahl: 9.570 von 16.354 Wahlberechtigen haben ihre Stimme abgegeben. Dass entspricht einer Wahlbeteiligung von starken 58,52 Prozent. Die Zahl der ungültigen Stimmen hält sich mit 136 (1,42 Prozent in Grenzen).

Update 29.11.2020, 19.57 Uhr: Die Entscheidung ist gefallen! Andreas Bär (SPD) ist neuer Bürgermeister von Nidderau!

Bär holt auch den vierten Briefwahlbezirk (60,42 Prozent) und kommt damit auf insgesamt 53,23 Prozent der Stimmen in Nidderau. Phil Studebaker kommt auf 46,77 Prozent.

Update 29.11.2020, 19.45 Uhr: Wir warten weiter auf den Briefwahlbezirk 2. Der könnte sich als Zünglein an der Waage herausstellen. Ein kleiner Fakt für Zwischendurch: Die Wahlbeteiligung liegt derzeit bei 48,44 Prozent. Bitteschön.

Update 29.11.2020, 19.30 Uhr: Kaum ausgesprochen, kommt das nächste Ergebnis. Eichen geht an Studebaker (58,42 Prozent). Und auch Wahlbezirk 7 in Windecken meldet Vollzug: 61,37 Prozent gehen an Bär.

Ist das schon die Vorentscheidung? Bär liegt mit 51,74 Prozent vorne, noch ein Briefwahlbezirk ist offen. Bisher holte sich Bär alle drei Briefwahlbezirke.

Ein Briefwahlbezirk wird als letztes ausgezählt - zum Glück sind wir nicht in den USA.

Update 29.11.2020, 19.28 Uhr: Und die letzten drei Bezirke lassen etwas auf sich warten. Die Spannung bleibt. Nervenkitzel am Sonntagabend in Nidderau, da kann der Tatort einpacken.

Update 29.11.2020, 19.20 Uhr: Crunchtime! Der Briefwahlbezirk 1 geht an Bär (51,25 Prozent). Nur noch drei Wahlbezirke sind offen. Bär liegt hauchdünn vorne (51,78 Prozent).

Noch nicht ausgezählt sind die Ergebnisse aus den Wahlbezirken 7 in Windecken und 11 in Eichen sowie aus dem Briefwahlbezirk 2.

Update 29.11.2020, 19.19 Uhr: Jetzt ist wieder Studebaker dran. 55,28 Prozent in Wahlbezirk 3 in Heldenbergen.

Update 29.11.2020, 19.15 Uhr: Bär baut seinen Vorsprung aus. Der Briefwahlbezirk 4 geht mit 60,16 Prozent verhältnismäßig deutlich an ihn. Insgesamt kommt er jetzt auf 52,38 Prozent.

Update 29.11.2020, 19.13 Uhr: Ostheim ist Bär-Gebiet. Der SPD-Mann sichert sich mit 55,59 Prozent auch den dritten Wahlbezirk im Stadtteil.

Update 29.11.2020, 19.03 Uhr: Und es wird noch knapper. Studebaker holt Wahlbezirk 12 in Eichen (54,64 Prozent).

Update 29.11.2020, 18.58 Uhr: Es geht Schlag auf Schlag. Bär holt Wahlbezirk 9 (Windecken) mit 51,81 Prozent. Studebaker sichert sich in Erbstadt Wahlbezirk 10 mit 57,55 Prozent.

Es bleibt unfassbar spannend. Beide Kandidaten trennen gerade einmal 0,45 Prozent (!). Bär liegt mit 50,55 Prozent vorne. Elf von 19 Bezirken sind ausgezählt.

Update 29.11.2020, 18.55 Uhr: Studebaker schlägt in Windecken zurück! Wahlbezirk 6 meldet 55,82 Prozent für Studebaker.

Update 29.11.2020, 18.53 Uhr: Bär holt auch Wahlbezirk 15 in Ostheim. 55,05 Prozent gehen an den SPD-Kandidaten.

Update 29.11.2020, 18.51: Andreas Bär kann auf Windecken zählen. Auch in Wahlbezirk 5 setzt er sich deutlich durch und kommt auf 60,18 Prozent.

Zeit für einen kleinen Zwischenstand. Spannender könnte es fast nicht sein. Nach sieben von 19 ausgezählten Wahlbezirken liegt Andreas Bär hauchdünn mit 51,68 Prozent vorne.

Update 29.11.2020, 18:49 Uhr: Der erste Briefwahlbezirk (3) ist ausgezählt. Und das Ergebnis könnte knapper fast nicht sein. Andres Bär erhält 50,52 Prozent, Studebaker die restlichen 49,48.

Update 29.11.2020, 18.45: Heldenbergen macht Tempo und meldet den dritten ausgezählten Wahlbezirk. In Wahlbezirk 2 geht die Mehrheit (57,76 Prozent) der Stimmen an Studebaker.

Update 29.11.2020, 18.41 Uhr: Das bisher deutlichste Ergebnis kommt aus Windecken. Im Wahlbezirk 8 haben 62,85 Prozent für den SPD-Kandidaten Bär gestimmt. Dementsprechend gehen 37,15 Prozent an Studebaker.

Update 29.11.2020, 18.36 Uhr: Die Ergebnisse aus dem Wahlbezirk 4 Heldenbergen sind da. Bär 53,67 Prozent, Studebaker 46,33 Prozent.

Nimmt man die ersten drei ausgezählten Bezirke als Maßstab, deutet sich hier ein denkbar knappes Rennen an. Das könnte spannend werden.

Update 29.11.2020, 18.34 Uhr: Und gleich das nächste Ergebnis. Dieses Mal aus dem Wahlbezirk 13 in Ostheim. Hier hat wiederum Bär mit 56,59 Prozent der Stimmen die Oberhand. 43,41 der Wähler stimmten für Studebaker.

Update 29.11.2020, 18.30: Und da haben wir auch schon das erste Ergebnis. Der Wahlbezirk 1 in Heldenbergen macht den Auftakt. Phil Studebaker hat hier die Nase vorn. Er kommt auf 59,45 Prozent der Stimmen, Andreas Bär auf 40,55 Prozent.

Update 29.11.2020, 18.00: Rien ne vas plus - nichts geht mehr. Es ist 18 Uhr, die Wahllokale schließen in dieser Minute. Jetzt werden die Stimmen gezählt. Wir wagen den Exkurs in die Weltpolitik und fordern: Start the count!

Update 29. 11.2020, 17.31 Uhr: Besonderer Beliebtheit erfreut sich in diesem Jahr die Briefwahl. Verantwortlich dafür dürfte die Corona-Pandemie sein. Anstatt in die Wahllokale zu gehen, wird das Kreuz bequem Zuhause gemacht. In Nidderau gab es stattliche 5000 Anträge auf Briefwahl.

Update 29.11.2020, 16.59 Uhr: Klar ist, dass Nidderau einen neuen Bürgermeister bekommt. Der Nachfolger von Amtsinhaber Gerhard Schultheiß (SPD) tritt in große Fußstapfen. Schließlich war Schultheiß seit 1997 im Amt.

Update 29.11.2020, 16.10 Uhr: Und eine weitere Besonderheit bringt diese Wahl mit sich. Während es sonst üblich ist, dass die Kandidaten die Verkündung gemeinsam verfolgen, findet die Verkündung der Wahlergebnisse heute nur online statt.

Da mit Andreas Bär (SPD) und Phil Studebaker (CDU) nur zwei Kandidaten zur Wahl stehen, ist heute mit einer Entscheidung zu rechnen. Erhalten beide Kandidaten allerdings exakt die gleiche Anzahl an Stimmen, würde es am 13. Dezember zu einer Stichwahl kommen. Als letzte Option würde dann noch der Losentscheid bleiben.

29.11.2020, 15.08 Uhr: Exakt 16 521 Wahlberechtige sind am heutigen Sonntag dazu aufgerufen, ihre Stimme bei der Bürgermeisterwahl abzugeben. In 19 Wahllokalen sind 130 Wahlhelfer im Einsatz.

Aufgrund von Corona wird heute unter besonderen Bedingungen gewählt. Wähler bewegen sich unter Abstand von 1,50 Meter im Einbahnstraßensystem zur Wahlurne. Jeder Wähler muss eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Desinfektionsmittel steht bereit. Zusätzlich sind in den Wahllokalen Plastikscheiben als Spuckschutz angebracht, und es gibt ausreichend Bleistifte. Auch alle Wahlhelfer tragen Masken.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare