Hintergründe der Bluttat unklar

Niedergestochener Mann fährt mit Taxi ins Krankenhaus

Frankfurt - Messerattacke in Frankfurt: Ein Mann ist heute am frühen Morgen niedergestochen worden und anschließend mit dem Taxi ins Krankenhaus gefahren.

Ein von einem Messerstich schwer verletzter Mann gibt der Frankfurter Polizei Rätsel auf. Der 46-Jährige war ersten Ermittlungen zufolge heute am frühen Morgen auf offener Straße im Stadtteil Nordend von einem Bekannten mit einem Messerstich in den Bauch verletzt worden, wie die Polizei mitteilte. Das Opfer habe die Verletzungen aber erst bemerkt, als es sich bei seiner Arbeitsstelle umzog. Daraufhin ließ sich der Mann mit einem Taxi in ein Krankenhaus bringen. Der Taxifahrer bemerkte von der Verletzung aber nichts, und eine Kollegin des Mannes informierte die Polizei.

Ob sich Täter und Opfer gestritten hatten, war zunächst genauso unklar wie die Hintergrund der Tat und Einzelheiten zum Täter. Über Lautsprecher hatte die Polizei am Morgen die Bevölkerung in der Gegend um den mutmaßlichen Tatort aufgerufen, sich zu melden, wenn sie etwas im Zusammenhang mit der Tat beobachtet haben.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion