Oberbürgermeisterwahl: Stichwahl in Frankfurt

Frankfurt - Bei der Oberbürgermeisterwahl in Frankfurt hat sich CDU-Mann Boris Rhein vor dem Sozialdemokraten Peter Feldmann positioniert. Keiner der Kandidaten erreichte die absolute Mehrheit.

Der neue Frankfurter Oberbürgermeister wird in einer Stichwahl bestimmt. Innenminister Boris Rhein von der CDU tritt dabei am 25. März gegen den Sozialdemokraten Peter Feldmann an. Favorit Rhein kam am Sonntag bei der Direktwahl auf 39,1 Prozent der gültigen Stimmen, Feldmann auf 33,0 Prozent. Die grüne Bewerberin Rosemarie Heilig erreichte nur 14,0 Prozent.

Die rund 463.000 Stimmberechtigten in der schwarz-grün regierten Großstadt hatten die Wahl zwischen zehn Kandidaten. Um auf Anhieb zu gewinnen, wäre die absolute Mehrheit notwendig gewesen. Die amtierende OB Petra Roth (CDU) gab nach 17 Jahren an der Spitze der Hessenmetropole ihr Amt vorzeitig auf.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare