ICE steckte fest

Oberleitungsschaden: Verspätungen am Hauptbahnhof

+

Frankfurt - Ein Oberleitungsschaden hat am Mittwochmorgen am Frankfurter Hauptbahnhof zu kleineren Verspätungen geführt. Bis etwa 10 Uhr seien noch vier Gleise von der Störung betroffen, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn.

Ein ICE hatte am Dienstagabend bei der Einfahrt in den Bahnhof die Oberleitung beschädigt. Die Reparaturarbeiten dauerten am Morgen noch an, dadurch könnten Züge fünf bis zehn Minuten verspätet sein, hieß es. Der ICE hatte rund 100 Meter der Oberleitung heruntergerissen.

Etwa 150 Fahrgäste mussten zwei Stunden in dem Zug, der rund 140 Meter vor dem Hauptbahnhof stehengeblieben war, ausharren. Eine Diesellok schleppte den ICE in den Bahnhof.

Diese Rechte haben Bahnkunden

EU-Urteil: Diese Rechte haben Bahnkunden

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare