Wasserschutzpolizei rätselt

Ein Kilometer langer Ölteppich verschmutzt Rhein

Wiesbaden/Mainz - Nach der Entdeckung eines 1000 Meter langen und 100 Meter breiten Ölteppichs auf dem Rhein steht die Polizei vor einem Rätsel. Noch immer suchen die Beamten den Verursacher.

Gestern Abend hatte die Polizei die Entdeckung mitgeteilt. Teilweise waren demnach in Höhe Wiesbaden-Biebrich auf der Wasseroberfläche leicht schimmernde Flecken sowie ein leicht öliger Geruch zu bemerken.

Die Wasserschutzpolizei vermutet, dass das Öl aus einem Schiff stammt. "Es gibt noch keine Hinweise. Wir ermitteln noch", sagte ein Sprecher der Wasserschutzpolizei heute. Im Lauf des heutigen Tages verschwand der Ölteppich. "Er hat sich nach und nach aufgelöst", sagte der Sprecher.

Ölteppich vor der Küste von Louisiana

Ölteppich erreicht Küste von Louisiana

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion