Umweltverschmutzung 

Wer hat die Autoreifen im Wald entsorgt? Stadt Dietzenbach setzt Belohnung für Hinweise aus   

+
Die Altreifen wurden auf einem Feld in Offenbach einfach entsorgt.

Das Ordnungsamt in Offenbach ärgert sich über 200 illegal entsorgte Reifen in einem Feld. Die Stadt Dietzenbach hat nach einer ähnlichen Tat eine Belohnung ausgesetzt.  

Update vom 8. November 2019, 16:10 Uhr: Die illegale Entsorgung von Autoreifen in Offenbach verärgert das Ordnungsamt - doch es ist bei weitem nicht das erste Mal, dass im Kreis alte Reifen rücksichtslos in die Natur geworfen werden. Vor wenigen Tagen haben Unbekannte auch in Dietzenbach an der Zufahrt zum Angelweiher, Nähe Alfred-Nobel-Straße, 70 Reifen im Wald entsorgt. 

Reifen auch in Dietzenbach illegal entsorgt 

Die Stadt Dietzenbach hat jetzt für sachdienliche Hinweise, die zur Identifizierung der Umweltsünder führen, eine Belohnung von 500 Euro ausgesetzt. Nach Aussagen der Stadt sind seit Mitte August 2019 über 1.200 Reifen in der Dietzenbacher Natur entsorgt worden. 

Auch in Dietzenbach haben Unbekannte Reifen in die Natur geworfen. 

Erstmeldung vom 8. November 2019, 13:39 Uhr: Offenbach - Was eine Schweinerei! In Offenbach in der Strahlenbergerstraße wurden 200 Altreifen einfach in ein Feld geworfen. Der oder die Täter wollten offenbar die ordnungsgemäße Entsorgung umgehen. "Das ist die zweite große Ablagerung in diesem Herbst, aber ich fürchte, es werden noch weitere folgen", klagte Christian Broos, Leiter der Stabsstelle "Sauberes Offenbach".

Das Ordnungsamt führe bereits Ermittlungen durch, Hinweise auf Verursacher gebe es jedoch noch keine. "Markierungen oder Zettel einer Werkstatt wären mal ein Anhaltspunkt“, erklärte Daniel Krüger, Chef der Müllermittler des städtischen Ordnungsamtes. Broos geht davon aus, dass es sich aufgrund der großen Menge an Reifen um eine gewerbliche Entsorgung handelt.

Umwelt in Offenbach verschmutzt: Ordnungsamt bittet um Mithilfe

Daher bittet er die Bevölkerung um Mithilfe: "Wer in der Zeit vor dem 04.11. einen Lieferwagen oder Kleinlaster in dem genannten Bereich beobachtet hat, kann sich an die Müllhotline des Ordnungsamtes (069-8065-4747) wenden und die Beobachtungen mitteilen."

Schon vor wenigen Wochen hatte das Ordnungsamt einen Müllsünder ermitteln können. Dieser hatte gegen Geld Renovierungsabfälle bei einer Offenbacher Hausbesitzerin abgeholt, diese dann aber einfach in den Wald gekippt statt sie ordnungsgemäß zu entsorgen. Die Strafe: 12.000 Euro Bußgeld!

Auch in Dreieich wurden Anfang des Jahres zig Tonnen Bauschutt im Wald entsorgt. Die Stadt hatte Strafanzeige gestellt.*

*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare