In der Region zu sehen

Merkwürdige Streifen am Himmel – Das steckt dahinter

Diese ungewöhnlichen Kondensstreifen zierten den Himmel in der Region. Sie stammen wohl von Militärflugzeugen.
+
Diese ungewöhnlichen Kondensstreifen zierten den Himmel in der Region. Sie stammen wohl von Militärflugzeugen.

Am Himmel über Offenbach und der Region tauchen am Mittwoch seltsam aussehende Kondensstreifen auf – und das Rätselraten für den Grund beginnt.

  • Am Himmel über Offenbach und der Region sind seltsame Kondensstreifen zu sehen.
  • Bürgerinnen und Bürger rätseln über den Grund für die Kondensstreifen.
  • Die Antwort ist laut Deutscher Flugsicherung ganz einfach.

Offenbach - Am Himmel über Offenbach und anderen Regionen im Süden Hessens hat sich am Mittwoch (18.11.2020) ein außergewöhnliches Spektakel abgespielt. Denn weit über die Stadtgrenzen hinaus – wohl bis in den Odenwald und zur Bergstraße – waren am Nachmittag seltsame Kondensstreifen zu sehen, die sich in Kreisen über den Himmel ergossen.

Offenbach: Rätselraten zu Grund für seltsame Kondensstreifen am Himmel

Natürlich begann in Offenbach sofort das Rätselraten, was genau der Grund für die kreisförmigen Kondensstreifen sein könnte. Vielleicht ein verirrtes Kleinflugzeug? Oder der Versuch, etwas in den Himmel zu schreiben? Laut Deutscher Flugsicherung ist die Antwort jedoch ganz einfach. Denn offenbar handelt es sich um die Kondensstreifen von Militärflugzeugen, die ein Manöver geflogen sind.

„Solche Kondensstreifen machen nur Militärflugzeuge. Ich bin sicher, dass es militärischer Luftverkehr ist“, sagte eine Pressesprecherin der Deutschen Flugsicherung gegenüber „Badische Neueste Nachrichten“.

Seltsame Kondensstreifen über Offenbach und der Region – Übungsflüge von Militärflugzeugen

In Ausnahmefällen kann der Flugverkehr für eine gewisse Zeit in „restriktiven Arealen“ für das Militär geöffnet werden, sagt die Deutsche Flugsicherung. Die Kondensstreifen über Offenbach und der Region sehen demnach nach Übungsflügen aus. Das konnte die Bundeswehr am Donnerstag bestätigen. Demnach handelte es sich um zwei Eurofighter, die am Mittwoch als sogenannte Trainings-Alarmrotte ein Abfangmanöver simuliert hätten, teilte ein Sprecher des Luftfahrtamtes der Bundeswehr mit. Die durchschnittlich geflogene Höhe habe rund 11.300 Meter über dem Grund betragen.

Die ungewöhnlichen Kondensstreifen zierten am Mittwoch den Himmel in der Region. Sie stammen wohl von Militärflugzeugen.

„Ein Verstoß gegen flugbetriebliche Vorschriften konnte nicht festgestellt werden“, teilte der Sprecher weiter mit. Bei solchen Manövern werden Luftbetankungen oder auch taktische Manöver bis hin zum Luftkampf geübt, wie der Sprecher erläuterte. „Diese folgen bestimmten Bewegungsmustern. Das erklärt, warum am Dienstag und am Mittwoch fast identische Kondensstreifen-Zeichnungen zu sehen waren.“

Seltsame Kondensstreifen über Offenbach von Eurofightern erzeugt

Natürlich wird auch in den sozialen Medien heftigst über die Kondensstreifen diskutiert, die über Offenbach und der Region zu sehen waren. Neben lustigen Formen, die einige Nutzer erkannt haben wollen, kommen auch „Chemtrails gegen Corona“ zur Sprache. Doch viele Nutzer erkennen es als das, was es war: Kondensstreifen von Militärflugzeugen. (Melanie Gottschalk)

Dass die Kondensstreifen über Offenbach und der Region am Mittwoch überhaupt zu sehen waren, liegt an dem schönen Wetter, dass der November bisher mit sich gebracht hat. Doch damit ist jetzt offenbar Schluss. Schon ab Freitag kommt es in Hessen zu einem ersten Wintereinbruch, der Schnee und Frost mit sich bringt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare