Ohne Führerschein am Steuer eingeschlafen

Griesheim (baw) - Glück im Unglück hatte heute Morgen ein Griesheimer auf der B26. Der 26-Jährige war für Sekunden am Steuer eingeschlafen und in den Gegenverkehr gefahren.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei in Darmstadt war der 26-jährige BMW-Fahrer heute Morgen gegen 9.30 Uhr für Sekunden eingeschlafen und auf die Gegenfahrbahn geraten. Der Fahrer des entgegenkommenden Autos wich sofort aus - und vermied so einen Frontalzusammenstoß.

Der BMW rammte eine Leitplanke auf der Autobahnbrücke, der Sachschaden wird auf etwa 30.000 Euro geschätzt.

Als die Polizei die Personalien aufnehmen wollte, versuchte der 26-Jährige zu vertuschen, dass er gar keinen Führerschein hat. Ein Beamter erkannte ihn aber, und der Mann wurde noch an der Unfallstelle verhaftet. Er zahlte eine Geldstrafe und wurde entlassen. Nun kommt ein Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Straßenverkehrsgefährdung und Angaben falscher Personalien auf ihn zu, so die Polizei.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © AP

Kommentare