Rucksack geplündert

Sieben Jugendliche überfallen Zwölfjährigen

Bad Orb - Sieben gegen einen. Die Täter sollen den Rucksack des Jungen weggerissen und sein Taschengeld gestohlen haben. Einer der Kriminellen war mindestens volljährig.

Ein 12-Jähriger ist nach Angaben der Polizei am gestrigen Himmelfahrtstag von Unbekannten ausgeraubt worden. Der Junge erschien gestern Abend mit seiner Mutter auf der Polizeiwache und berichtete, dass er gegen 17.45 Uhr von mehreren Tätern auf dem Stichweg zwischen der Kurparkstraße und der Jahnstraße überfallen wurde. Die Kerle, es sollen sieben Zahl gewesen sein, hätten ihm den Rucksack vom Rücken gerissen und dann sein Taschengeld daraus gestohlen. Nach dem Überfall seien die Räuber geflüchtet.

Ein Täter soll mindestens 18 Jahre alt sein, da er mit einem schwarzen Auto mit Frankfurter Kennzeichen unterwegs war. Die Komplizen sollen alle jünger gewesen sein und waren zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß. Sie trugen größtenteils Kapuzenpullover. Einer von ihnen soll etwa 1,60 Meter groß und dick gewesen sein. Dieser hatte kurze, dunkle Haare und hatte sich bei dem Überfall auf den Rücken des Jungen gesetzt. Hinweise auf die Täter nimmt die Kriminalpolizei in Gelnhausen unter der Rufnummer 06051/827-0 entgegen.

(san)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion