Bombenentschärfer am Flughafen Frankfurt

Paket sorgt für Verwirrung: Bahnhof gesperrt

+

Frankfurt - Der regionale Bahnverkehr am Frankfurter Flughafen kam in den Morgenstunden wegen eines abgestellten Kartons zum Erliegen.

Laut Polizei hatte eine bisher noch unbekannte männliche Person auf einem Bahnsteig des Regionalbahnhofs einen Karton abgestellt. Anschließend fuhr der Mann mit einer S-Bahn weiter. Reisende beobachteten den Mann zuvor, der den in Folie und Paketband eingewickelten Karton abgestellt hatte. Die Bundespolizei sperrte und räumte anschließend den Regionalbahnhof. Bombenentschärfer der Bundespolizei konnten nach einigen Minuten glücklicherweise Entwarnung geben. In dem Karton befanden sich lediglich Haushaltsgegenstände.

Die Sperrung wirkte sich jedoch auf den Berufsverkehr aus, der am Flughafen mehr als 40 Minuten zum Erliegen kam. Insgesamt 34 Züge verspäteten sich, sieben Züge wurden umgeleitet. Bundespolizisten werteten die Kamerabilder der Bahnsteige aus und suchen nun nach dem Mann. Zudem werden Zeugenhinweise benötigt. Diese nimmt die Bundespolizei am Frankfurter Flughafen unter der Rufnummer 069/690-33331 entgegen.

Hier zieht ein ganzer Bahnhof um

Hier zieht ein ganzer Bahnhof um

dr

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion