Räuber gelingt Flucht: Parfüm sei Dank

Frankfurt-Höchst (fg) - Eigentlich waren die Parfümflaschen das Objekt seiner Begierde. Als ein Räuber jedoch erwischt wurde, wurden sie zu seiner Waffe.

Gestern Vormittag, gegen 10.40 Uhr, befand sich eine 34-jährige Angestellte alleine in einem Drogeriemarkt in der Königsteiner Straße. Sie bemerkte einen Mann, der sich insgesamt sechs Flaschen Parfüm in seine mitgebrachte Einkaufstasche gesteckt hatte und den Markt ohne zu bezahlen verlassen wollte.

Nach Angaben der Polizei, sprach sie den Unbekannten daraufhin an und versuchte seine Flucht zu verhindern, indem sie ihn festhielt. Dabei schlug der Täter der 34-Jährigen die Einkaufstasche mit den Parfümflaschen auf den Kopf. Dem Täter gelang so die Flucht, jedoch ohne seine Beute. Die Tasche mit dem Inhalt im Wert von Rund 70 EUR ließ er fallen.

Der Täter wird beschrieben als etwa 35 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß mit kurzen, braunen Harren. Er ist von schlanker Gestalt und trug eine hellbraune, dicke Jacke und eine braune Wollmütze. Hinweise an jede Polizeidienststelle.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare