Erhöhung um bis zu 150 Prozent

Parken in Kassel wird teuer

+

Kassel - In Kassel werden die Parkgebühren zum ersten Mal nach fast 17 Jahren erhöht. Ab Sommer sollen die neuen Tarife für Autofahrer gelten.

Parken in Kassel wird teurer - und zwar um bis zu 150 Prozent. Im Zentrum koste die erste halbe Stunde künftig einen Euro statt 50 Cent, sagte Stadtbaurat Christof Nolda (Grüne) am Dienstag. Außerhalb des Zentrums steigt der Preis von 20 auf 50 Cent. Alle 15 Minuten kostet es dann 50 Cent mehr. Die neuen Gebühren gelten voraussichtlich vom Sommer 2014 an. Die städtischen Gremien müssen dem aber noch zustimmen. Zuletzt waren die Parkgebühren in Kassel 1997 erhöht worden. Damit stiegen die Gebühren auf das Niveau von Fulda und Wiesbaden, sagte Nolda. Darmstadt, Wiesbaden und Gießen hatten die Gebühren bereits zwischen 2011 und 2013 erhöht. In Frankfurt wird das Parken ab dem 1. Januar 2014 um rund 50 Prozent teurer.

Grund für die Erhöhung in Kassel ist die Teilnahme am kommunalen Schutzschirmprogramm: Bis 2018 muss Kassel einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen. Von den neuen Parkgebühren erhofft sich die Stadt Zusatzeinnahmen von rund 1,2 Millionen Euro pro Jahr.

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare