Pilotenstreik weiter in der Schwebe

Frankfurt/Main - Der angedrohte Pilotenstreik bei der Lufthansa ist weiter in der Schwebe. Zwar hatten das Unternehmen und die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit sich bereits vor Ostern grundsätzlich für die Einschaltung eines Schlichters ausgesprochen.

Die Lufthansa verlangt aber zuvor, dass die Piloten ihren für den 13. bis 16. April angedrohten Streik zuvor offiziell absagen, wie eine Sprecherin heute bekräftigte. Die Vereinigung Cockpit will dagegen nach eigenen Angaben erst die Modalitäten der Schlichtung festlegen.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio.de

Kommentare