Bei Verkehrskontrolle ausgerastet

Pistole entrissen: Mann wollte Polizisten erschießen

+

Kelsterbach/Darmstadt - Außer Kontrolle: Ein Mann hat bei einer Verkehrskontrolle einem Polizisten die Pistole vom Gürtel gerissen und versucht, damit auf den Beamten und dessen Kollegin zu schießen.

In letzter Sekunde gelang es den beiden Ordnungshütern, den 49-Jährigen zu überwältigen und festzunehmen. Der 23 Jahre alte Polizist und die 25 Jahre alte Polizistin erlitten dabei leichte Verletzungen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft heute in Darmstadt mitteilten.

Die Beamten hatten den Fahrer eines Transporters am Freitag in Kelsterbach nahe Frankfurt kontrollieren wollen. Dabei sei dieser völlig ausgerastet und habe die Streifenbesatzung angegriffen. Während des Handgemenges gelangte er an die Waffe. Ein Ermittlungsrichter nahm den Randalierer wegen des Verdachts des versuchten Totschlags in Untersuchungshaft. Warum der Mann auf die Polizisten losging, war zunächst unklar.

Unbedachte Worte zu Polizisten können kosten

Unbedachte Worte zu Polizisten können kosten

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare