Rentnerin von Unfallstelle geflohen

Polizei ermittelt Fahrerin nach tödlichem Unfall

Dillenburg/Herborn - Knapp zwei Monate nach einem tödlichen Verkehrsunfall bei Herborn hat die Polizei die mutmaßliche Verursacherin ausfindig gemacht.

Der Rentnerin werde fahrlässige Tötung und unerlaubtes Entfernen vom Unfallort vorgeworfen, berichteten heute Polizei und Staatsanwaltschaft. Sie soll am 8. Dezember einer Autofahrerin an einer Einmündung die Vorfahrt genommen haben. Bei einem dadurch verursachten Frontalzusammenstoß mit einem weiteren Auto wurde eine 18-jährige Mitfahrerin tödlich verletzt, insgesamt fünf Insassen trugen zum Teil schwerste Verletzungen davon. Die mutmaßliche Verursacherin des Unfalls floh unverletzt. Die Polizei ermittelte sie schließlich, unter anderem, nachdem mehr als 200 Halter von ähnlichen Fahrzeugen in der Umgebung überprüft worden waren. Zeugen hatten den Beamten entsprechende Hinweise gegeben. Bei einer Befragung verwickelte sich die Frau laut Polizei in Widersprüche und räumte schließlich ein, zum Unfallzeitpunkt vor Ort gewesen zu sein. Ein Geständnis gebe es aber nicht, sagte ein Sprecher.

Das droht Verkehrssündern bei einer Unfallflucht

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion