Waren im Wert von 300 Millionen Euro gefälscht

Frankfurt - Sie sollen gefälschte Ware im Wert von 300 Millionen Euro in Umlauf gebracht haben, am Frankfurter Flughafen nahm die Polizei nun zwei Männer fest. Ihnen wird die Fälschung der Produkte vorgeworfen.

Produktpiraten, die gefälschte Waren im Wert von 300 Millionen Euro in Umlauf gebracht hatten, sind am Frankfurter Flughafen festgenommen worden. Sie waren auf der Durchreise von Mexiko nach Shanghai, als die Polizei sie am Montag verhaftete. Gegen die beiden Fälscher lag ein internationaler Haftbefehl von den US-amerikanischen Behörden vor, wie die Bundespolizei heute mitteilte.

Die beiden 35-Jährigen saßen zunächst in Untersuchungshaft und sollen in Kürze an die USA ausgeliefert werden. Um welche Fälscherwaren es sich handelt, ist den deutschen Behörden nicht bekannt.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare