Feuerwehr rettet Schlafenden

Frankfurt (nb) - Einen außergewöhnlichen Schlafplatz hat sich ein 20-Jähriger am Sonntagmorgen gesucht. Die Feuerwehr rettete den Betreunkenen von einem etwa fünf Meter hohen Mauervorsprung.

Nach Angaben der Polizei verständigten Zeugen gestern gegen 11 Uhr die Rettungskräfte, da sie in der Weißfrauenstraße eine  Person schlafend auf dem Kasten einer Klimaanlage entdeckt hatten. Das Gefährliche an dem ungewöhnlichen Schlafplatz: Der Kasten war in etwa fünf Meter Höhe an dem Mauervorsprung eines Hotels befestigt.

Die Feuerwehr konnte den Mann unverletzt bergen. Wie sich anschließend herausstellte, war er zunächst auf dem Konzert der Sängerin Shakira in der Festhalle gewesen. Der Mann aus dem Landkreis Mainz-Bingen sagte aus, dass er noch eine Diskothek besucht habe, welche er gegen 6 Uhr verließ. Danach, so seine Angaben, könne er sich an nichts mehr erinnern. Ein Alkoholtest untermauerte diese Angabe.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Tobias Dietz/pixelio.de

Kommentare