Tat übers Internet verbreitet

Mann missbraucht Kind aus eigener Verwandtschaft

Frankfurt/Friedberg - Die Polizei hat einen 49-Jährigen gefasst, der ein Kind aus der eigenen Verwandtschaft missbraucht haben soll. Bilder seiner Tat verbreitete er zudem im Internet.

Ermittler haben einen 49 Jahre alten Mann gefasst, der ein Kind aus seiner Verwandtschaft missbraucht und Bilder der Tat übers Internet an Tauschpartner geschickt haben soll. Wie die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt heute weiter mitteilte, wird dem Mann aus dem Wetteraukreis zudem vorgeworfen, einen 36 Jahre alten Berliner im Chat aufgefordert haben, sich an dessen neunjähriger Tochter zu vergehen und ihm Fotos davon zu schicken - was dieser auch tat. 

Der Wetterauer sei gestern festgenommen worden, der 36-Jährige bereits im vergangenen Juli, erklärte die Staatsanwaltschaft weiter. Der 49-Jährige missbrauchte nach Angaben der Ermittler seine heute 13 Jahre alte Schwägerin zwischen 2009 und 2013. Die Festnahme gelang demnach nach umfangreichen Ermittlungen. Daran beteiligt waren die bei der Generalstaatsanwaltschaft angesiedelte Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität, das Bundeskriminalamt in Wiesbaden sowie Friedberger Beamte.

Was bedeutet eigentlich Sicherheitsverwahrung?

Was bedeutet eigentlich Sicherungsverwahrung?

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion