In der Innenstadt und im Bahnhofsviertel

Polizei in Frankfurt für mehr Videoüberwachung

+

Frankfurt - Die Frankfurter Polizei fordert eine Ausweitung der Videoüberwachung in der Stadt. Polizeipräsident Gerhard Bereswill hat dem schwarz-grünen Magistrat dafür vier Plätze in der Innenstadt und im Bahnhofsviertel vorgeschlagen.

Außerdem müssten die Anlagen an den drei bestehenden Standorten modernisiert werden, sagte Polizeisprecher Rüdiger Reeges heute und bestätigte damit Medienberichte. Frankfurt sei in Hessen Vorreiter bei der Videoüberwachung gewesen, inzwischen gebe es aber in mehreren anderen Städten genauso viele oder gar noch mehr Kameras. Offenbach, Wiesbaden und Dietzenbach nannte Reges als Beispiele. Videoüberwachung schrecke Täter ab, erleichtere die Ermittlungen und erhöhe das Sicherheitsgefühl.

Vorsicht! So werden Sie täglich überwacht

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare