Polizei findet Khat

45 Kilogramm „Kaudrogen“ sichergestellt

+

Frankfurt - Erfolg für die Frankfurter Polizei: Beamte haben bei der Überprüfung eines Wagens 45 Kilogramm Khat sichergestellt. Der Fahrer muss sich nun auf ein Strafverfahren einstellen. Auch auf einem Parkplatz der A5 wurden Drogen gefunden. 

Bei der Überprüfung eines Autos hat die Polizei gestern gegen 19 Uhr in der Knorrstraße in Frankfurt mehrere Kisten Khat im Fahrzeug gefunden. Als der Besitzer des Pkw später mit einem anderen Wagen wegfahren wollte, wurde er festgenommen.

In beiden Fahrzeugen wurden rund 45 Kilogramm Khat sichergestellt. Dabei handelt es sich um eine krebserregende „Kaudroge“, die beispielsweise im Jemen zum Straßenbild gehört. Den 26-jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Außerdem stand der Mann bei seiner kurzen Fahrt unter Drogeneinfluss, so dass auch hierfür ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde.

Eine Zivilstreife kontrollierte zudem gegen 14.45 Uhr einen Pkw auf dem Parkplatz Rosemeyer an der Bundesautobahn 5 und fand eine größere Menge Drogen. Bei der Durchsuchung des Wagens der 23-jährigen Fahrerin und ihres 47-jährigen Begleiters entdeckten die Beamten eine Tasche mit rund 1,5 kg Haschisch im Fußraum des Beifahrers. Während der schon einschlägig bekannte Mann dem Haftrichter vorgeführt werden soll, konnte die junge Frau nach Abschluss der Maßnahmen die Polizeidienststelle verlassen.

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

dr

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion