Zwei Opfer mit schweren Verletzungen

Polizei sucht diese drei brutalen Straßenräuber

+

Frankfurt - Mit Bildern einer Überwachungskamera sucht die Polizei in Frankfurt nach einem brutalen Räubertrio. Die Männer sollen zwei Personen schwere Verletzungen zugefügt haben.

Die Polizei sucht mit Bildern einer Überwachungskamera nach einem Trio, das am 21. Juni diesen Jahres gegen 2.30 Uhr in Frankfurt zwei junge Männer ausgeraubt und brutal zusammengeschlagen haben soll. Laut Angaben der Frankfurter Polizei waren die beiden jungen Männer auf dem Heimweg, als sie an der Straßenbahnstation „Südbahnhof“ mit den späteren Tätern in Kontakt kamen. Offenbar folgte ihnen das Trio bis zu einem günstigen Zeitpunkt im Lettigkautweg. Dort prügelten und traten sie auf ihre beiden Opfer ein. Mit deren Handys sowie den Geldbörsen flüchteten die Räuber in unbekannte Richtung. Die beiden Opfer mussten die schweren Verletzungen ärztlich versorgen lassen. Anhand der Videobilder der Haltestelle erkannten sie die späteren Täter wieder. Eine Identifizierung blieb bislang erfolglos.

Deshalb bittet die Polizei nun um Hinweise aus der Bevölkerung unter 069/7555-3111: Zwei Angreifer sind dunkelhäutig, einer ist hellhäutig. Alle sind etwa 20 Jahre alt und ungefähr 1,80 Meter groß. Auffällig ist deren Bekleidung, eine rot-schwarze Jacke mit schwarzer Kapuze sowie eine lila-gelbe „Lakers“-Kappe. Einer der dunkelhäutigen Männer trug zudem eine dunkle Jacke über einem grauen Kapuzenshirt mit weißer Aufschrift sowie eine schwarze „Kings“-Kappe.

Bilder: Zehn kuriose Kriminalfälle 2015 in Hessen

dani

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion