Mann stieg nach Blut-Test nochmal ins Auto

Polizei stoppt Autofahrer mit 3,05 Promille

Hochheim - Erst in Hochheim, dann in Mainz: Am Sonntag hat die Polizei einen stark alkoholisierten Autofahrer festgenommen. Doch das beeindruckte ihn wenig.

Gleich zwei Mal hat die Polizei gestern einen 50-jährigen Mainzer angehalten, weil er betrunken Auto gefahren war. Nach einem Zeugenhinweis zogen die Beamten den Mann um die Mittagszeit in Hochheim aus dem Verkehr. Ein Atem-Alkoholtest ergab 3,05 Promille. Nach einer Blutentnahme musste der Fahrer seinen Führerschein und die Fahrzeugschlüssel abgeben und seinen Wagen an Ort und Stelle zurücklassen. Danach durfte er nach Hause.

Doch am späten Nachmittag meldete sich der Zeuge noch einmal. Er habe gesehen, wie der 50-Jährige nun mit seinem Auto durch Mainz fahre. Die zuständige Polizei fand ihn und nahm ihn abermals zur Blutkontrolle mit, da ein erster Test einen Promillewert von immer noch 2,6 ergab. Nun wird gegen den Mann wegen Trunkenheit am Steuer und Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Handy am Steuer: Für Verkehrssünder wird's teurer

Handy am Steuer: Für Verkehrssünder wird's teurer 

msc

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion