Nachbarin mit Sturmhaube

Polizei kommt zur Wespenjagd

+
Wegen einer Allergie hatte sich die Wespenjägerin zum Schutz eine Sturmhaube über den Kopf gezogen.

Nidderau - Maskiert mit einer Sturmhaube und „bewaffnet" mit einer Fliegenklatsche: Auf ihre ganz eigene Art hat eine Frau in Nidderau im Main-Kinzig-Kreis Insektenbekämpfung betrieben.

Sie wollte am späten Mittwochabend einer Wespe den Garaus machen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Einem Nachbarn war die maskierte und wegen teils heruntergelassener Rollläden bedrohlich wirkende Person, die er durch die Wohnung schleichen sah, nicht geheuer - er alarmierte die Polizei.

Die konnte wenig später Entwarnung geben: Wegen einer Allergie hatte sich die Frau zum Schutz die Haube über den Kopf gezogen. Ob sie das Insekt zur Strecke bringen konnte, war den Ermittlern nicht bekannt.

Quelle: op-online.de

Kommentare