Es war kein Wildschwein

Marihuana auf der Straße gefunden

Frankfurt (dsc) - Ein Autofahrer hat heute Morgen gegen 1.20 Uhr ein totes Wildschwein auf der B40 bei der Polizei gemeldet. Doch als die 500 Meter vor die Anschlussstelle Sindlingen Richtung Flughafen ankamen, fanden sie 2,3 Kilogramm Marihuana.

Ein Autofahrer alamierte die Polizei, weil er glaubte ein totes Wildschwein auf der B40 gesehen zu haben.  Als die Beamten der Autobahnstation wenig später an der gemeldeten ankamen, stauten sie über ihren Fund.

Denn nicht ein Wildschwein lag dort auf der Straße, sondern, auf etwa 300 Meter verteilt, insgesamt 2,3 kg Marihuana. Auch entsprechendes Verpackungsmaterial machten die Beamten aus.

Die Fahndungsmaßnahmen nach dem Besitzer der Drogen verliefen erfolglos.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare