Unfälle, Einbrüche, Überfälle & Festnahmen

Ticker: Polizei-Meldungen aus der Region

+

Offenbach/Frankfurt/Darmstadt - Jeden Tag die aktuellsten Meldungen der Polizei zu Unfällen, Festnahmen, Einbrüchen, Überfällen aus der Region bei uns im Polizei-Ticker:

<<<AKTUALISIEREN>>

+++++

Eine Volkswagenbesitzerin stellt am frühen Dienstag (16. Januar), gegen 0.20 Uhr, fest, dass ihr ursprünglich im Forstring in Langen geparkter Golf nicht mehr da ist. Diebe klauen den grünen Golf 5 mit OF-Kennzeichen. Hat jemand etwas beobachtet? Tel.: 069/8098-1234.

+++++

Einbrecher sind am Dienstag (16. Januar) gleich zweimal in der Dietesheimer Straße in Offenbach zugange: Zwischen 15.10 und 19 Uhr drücken die Täter für den Einstieg in eine Hochparterrewohnung ein gekipptes Fenster auf. Zwischen 16.45 und 18.15 Uhr liegt die Tatzeit, in der die Diebe in der unmittelbaren Nachbarschaft in ein Einfamilienhaus eindringen. Die Kripo prüft derzeit, ob dieselben Täter auch zwischen Montag, 16 Uhr und Dienstag, 17.30 Uhr, in der Fichtestraße in eine Hochparterrewohnung eingestiegen sind. Zeugen: Tel: 069/8098-1234. 

+++++

Offenbar völlig ohne Grund geht ein etwa 40 Jahre alter Mann am Montagmittag auf Jugendliche in Dreieich los.

+++++

In der Nacht zum Mittwoch (17. Januar) kontrolliert die Polizei Darmstadt Gaststätten in der Innenstadt. Dabei beschlagnahmt sie neben Bargeld auch Chips und Spielkarten.

+++++

Nach einer schweren Explosion in einem Haus in der Weikertsblochstraße/Ecke Schumannstraße in Offenbach am Mittwochmittag (17. Januar) schweben zwei Menschen in Lebensgefahr.

+++++

Wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt die Bundespolizei nach einem Vorfall am Dienstagabend (16. Januar) bei Babenhausen, der erhebliche Auswirkungen nach sich zog.

+++++

Zwischen 15. und 16. Januar dringen Unbekannte in einen Baustellencontainer in der Georg-Voigt-Straße in Frankfurt ein. Sie entwenden hochwertiges Werkzeug im Wert von rund 13.000 Euro. Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes sehen gegen 1.20 Uhr noch eine Person von der Baustelle verschwinden. Sie soll 35 bis 40 Jahre alt und bärtig sein, außerdem dunkle Haare mit Geheimratsecken sowie einen dunklen Teint haben und mit schwarzer Jacke und dunkler Jeans bekleidet sein.

+++++

Ein Zeuge meldet gegen 20.30 Uhr am Dienstagabend (16. Januar) zwei brennende Container auf dem Gelände der Stadtteilschule in der Grillparzerstraße in Arheilgen. Die Müllbehälter brennen vollständig aus. Wenige Stunden später, am Mittwochmorgen gegen 7.30 Uhr, gibt es eine weitere Sachbeschädigung: Unbekannte werfen zuvor mit einem Gullideckel ein Fenster ein und beschädigen ein weiteres. Hinweise an die 06151/969-0.

+++++

Gegen 19.30 Uhr radelt am Samstagabend (13. Januar) ein 25 bis 30 Jahre alter Mann auf der Hammerstraße in Hanau. Dabei beachtet er nicht die Vorfahrt eines von rechts kommenden Volkswagens - es kommt zum Zusammenstoß. Der 1,85 Meter große, schlanke, blonde Mann rutscht daraufhin über die Motorhaube und fällt auf den Boden. Plötzlich springt er allerdings auf, schnappt sich sein kaputtes weißes Rad und rennt mit dem Rad unterm Arm davon. Er trägt eine dunkle Jacke mit Fellbesatz sowie Jeans. Der Schaden am Auto beträgt rund 1500 Euro. Hinweise zum gesuchten Radler an die 06181/100-611. 

+++++

Vermutlich unter Drogen am Steuer und mit einem kleinen Päckchen Haschisch unterwegs, missachten ein 23- und ein 25-jähriger Mann Montagnacht (15. Januar) eine Polizeikontrolle in Frankfurt. Die Beamten können sie später nahe der Wohnung des Fahrzeughalters stellen.

+++++

„Im Mittelfeld“ in Offenbach können Anwohner oder Passanten am Montagabend (15. Januar) Scheibenklirren haben, als zwischen 17 und 19.20 Uhr Unbekannte an einem Familienhaus einen Stein durch das Wohnzimmerfester werfen. Im Anschluss steigen si in das Haus und durchwühlen Schränke und Schubladen. Hinweise an die 069/8098-1234.

+++++

In der Nacht auf Dienstag (16. Januar) rauben Unbekannte einen Taxifahrer in Offenbach aus. Dabei halten sie ihm auch einen Gegenstand an den Kopf und bedrohen ihn.

+++++

15 Rotsünder innerhalb einer Stunde: Das ist die Bilanz einer Polizeikontrolle am Stadion Bieberer Berg am Montag (15. Januar) in Offenbach.

+++++

Nach Einbrüchen in Darmstadt ermittelt die Polizei (Tel.: 06151/969-0):

  • Donnersbergring: Bislang noch unbekannte Täter brechen gegen 18 Uhr am Samstagabend (13. Januar) in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein. Die beiden Diebe sind etwa 35 bis 40 Jahre alt und tragen bei der Tat Wollmützen sowie längere Winterjacken. Ein Mann hat einen kurzen Vollbart.
  • Roßdörfer Straße: Unbekannte haben es in der Zeit von Samstag bis Montag (15. Januar) auf ein Geschäft abgesehen.

+++++

Kurioser Einsatz mit glücklichem Ausgang: Ein Pferd wird auf der Autobahn 66 bei Gründau unruhig und bricht aus seinem Anhänger aus. Bei voller Fahrt!

+++++

Mehrere Jugendliche manipulieren die Elektronik von Carsharing-Autos und fahren mit den Wagen in Bockenheim und Sachsenhausen herum. Die Spitztouren haben jedoch ein jähes Ende. Ein Fahrer flüchtet.

+++++

Hundehalter auf der Rosenhöhe in Offenbach sind bereits seit längerer Zeit alarmiert. Die Stadt reagiert und bringt Warnschilder an. Dies ist wohl nötig: Spaziergänger entdecken erneut gefährliche Tierköder.

+++++

Nach einem Verkehrsunfall am Freitagmorgen (12. Januar) fahndet die Polizei nach einem schwarzen Kleinwagen, vermutlich ein Opel Adam mit Hanauer Kennzeichen. In der Auheimer Straße fährt nämlich einem weißen Fiat Kastenwagen der andere Wagen ins Auto. Hinweise an die 06181/100-611

+++++

Bei einem Parkrempler am Samstagabend (13. Januar) auf dem Gelände des Hanauer Kinzigbogens fährt der Fahrer eines blauen Fords mit HDH-Kennzeichen für Heidenheim gegen einen schwarzen VW Passat. Der Schaden liegt bei rund 1000 Euro. Ein Passant beobachtet den Vorfall und notiert sich das Kennzeichen. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Fahrerflucht.

+++++

Ein Zeuge alarmiert am frühen Montagmorgen (15. Januar) die Polizei, weil Einbrecher gerade in eine Gaststätte am Ernst-Griesheimer-Platz in Offenbach eindringen. Als die Streife vor Ort ist, sind die Täter schon geflüchtet, allerdings nehmen die Beamten kurz darauf drei 16, 18 und 19 Jahre alte junge Männer fest. Ihnen droht ein Strafverfahren. Die Kripo ermittelt.

+++++

Am Montagmorgen stoßen an der Kreuzung Kreisstraße 174/B459 in Dietzenbach ein Transporter und ein Omnibus zusammen. Es wird niemand verletzt, aber es entsteht ein Schaden von knapp 13.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zur Ampelschaltung machen können. Hinweise an die 06074/837-0.

+++++

In Obertshausen beobachten am Samstag (13. Januar) Zeugen in der Berliner Straße zwei etwa 45 Jahre alte Männer. Sie ahnen nicht, dass es sich vermutlich um Einbrecher handelt, die hier in ein Reihenhaus einbrechen. Die etwa 1,85 Meter großen Männer zertrümmern eine Terrassentür und durchsuchen alle Räume. Mit Schmuck flüchten sie. Ein Täter hat eine dunkle Jacke an, sein Komplize eine Brille und dunkle Mütze. Die Polizei ermittelt, ob die Täter auch „Im Hasenwinkel“ zugange sind am Sonntag. Auch hier wird in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Hinweise an die 069/8098-1234.

+++++

In der Erbacher Straße in Darmstadt schlitzen Kriminelle am Wochenende das Lederverdeck eine geparkten roten historischen Käfers auf, scheitern aber beim Versuch, den Wagen kurzzuschließen. Einen geparkten VW3 mit Wohnmobilausbau entwenden Autodiebe in der Straße „Am Seitersweg“. Das Kennzeichen des gestohlenen Fahrzeugs: DA-IG 631. Hinweise an die 06151/969-0.

+++++

Ein Dieb treibt am Sonntagabend zwischen 19.30 und 21.15 Uhr im Gebäude der Universitäts- und Landesbibliothek in Darmstadt sein Unwesen. Gewaltsam öffnet er unbemerkt die Aufbewahrungsfächer und erbeutet mindestens 100 Euro. Hinweise an die 06151/969-0.

+++++

In Frankfurt ist am Sonntag (14. Januar) gegen 22.15 Uhr eine 62-Jährige auf der Königswarter Straße unterwegs. Plötzlich springt sie ein Unbekannter von der Seite an und reißt ihr die Handtasche von der Schulter. Beim Versuch diese festzuhalten, stürzt die Frau und verletzt sich leicht. Ihre Begleiter verfolgen den etwa 1,80 Meter großen und schlanken Räuber noch, allerdings erfolglos. Er soll eine grüne Jacke tragen. Hinweise an die 069/755-53111.

+++++

Auf der A661 bei Offenbach kommt es am Montagmorgen (15. Januar) zu einem Unfall. Vier Menschen werden leicht verletzt- ein Auto gerät in Brand.

+++++

Die Polizei sucht mit Hochdruck nach einem Autofahrer, der in der vergangenen Woche in Frankfurt einen Rentner überfahren und den schwer verletzten Mann liegengelassen hat.

+++++

Mit einem 300 Kilogramm schweren Tresor verschwinden Einbrecher, die in der Nacht auf Sonntag (14. Januar) in ein Büro- und Geschäftshaus an der Hanauer Landstraße in Frankfurt eindringen. Ihre Beute: Schmuck und Bargeld im Wert von mehr als 100.000 Euro. Die Polizei ermittelt.

+++++

Bei einem schweren Verkehrsunfall in der Nacht auf Sonntag (14. Januar) kracht ein 19-jähriger auf der A66 bei Kelkheim in einen Lkw. Er fährt ungebremst in dessen Heck. Dabei erleidet er schwere Verletzungen, sein Auto wird komplett zerstört.

+++++

Auf der Stresemannallee in Frankfurt kracht ein Mercedes Sonntagmorgen (14. Januar) gegen eine Straßenbahn-Oberleitung sowie eine Haltestelle. Die Insassen flüchten allerdings.

+++++

Flammen loderten, Funken sprühten, doch den Brand eines Bauwagens am Buchhügel am späten Samstagabend (13. Januar) in Offenbach hatte die Feuerwehr schnell unter Kontrolle.

+++++

Mehrere Menschen sind am Samstagabend (13. Januar) in einer Gaststätte in Darmstadt - plötzlich überkommt sie ein heftiger Hustenreiz. Die Polizei wird alarmiert.

+++++

In einer Straßenbahn in Frankfurtbricht Samstagnachmittag (13. Januar) ein Mann zusammen. Auch die Einsatzkräfte können sein Leben nicht mehr retten.

+++++

Mehrere Kunden sind am Samstagmorgen (13. Januar) im Verkaufsraum einer Tankstelle in Babenhausen. Plötzlich bedroht hier ein 23-Jähriger einen 19-Jährigen mit einer Waffe.

+++++

Freitagnacht (12. Januar) melden Anwohner der Beckstraße in Darmstadt verdächtige Personen, die sich an einem Schaltkasten zu schaffen machen. Vor Ort stellt die Polizei fest, dass die zwei Personen Sprühdosen bei sich tragen. Der Schaltkasten ist bereits mit frischer Farbe „verziert“. Einem 18-Jährigen sowie seiner 19-Jährigen Begleiterin droht jetzt ein Strafverfahren wegen Verdachts der Sachbeschädigung. Hinweise an die 06151/969-0.

+++++

In Darmstadt erlangen Diebe zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen (11. Januar) aus einem Kiosk in der Heinrichstraße Waren von mehr als 20.000 Euro. Ihre Beute: Mehrere Stangen Zigaretten, Postkisten und drei Kameras. Der Eigentümer entdeckt das zerstörte Schloss der Eingangstür am frühen Morgen. Zeugenhinweise an die 06151/969-0.

+++++

Vandalen hinterlassen in Eberstadt Mittwochnacht (10. Januar) an Hausfassaden und Stromkästen in der Oberstraße mehrere Farbschmierereien. Der Schaden liegt bei mehreren Tausend Euro. Erste Ermittlungen geben Hinweise auf den mutmaßlichen Täter: Der Mann soll dünn, dunkel gekleidet und sportlich sein, sich außerdem gegen 4.30 im Bereich der Oberstraße aufgehalten haben. Weitere Hinweise an die 06157/95090.

+++++

Langfinger schlagen zwischen Mitternacht und 18 Uhr am Donnerstag (11. Januar) mit einem Stein gegen die Terrassentür eines Einfamilienhauses in der Scheffelstraße in Offenbach. Durch ein Loch versuchen sie diese zu öffnen - das misslingt allerdings. Dann schlagen sie das Fenster nebenan ein und klettern ins Haus. Eine Zeugin beobachtet im Tatzeitraum einen Unbekannten mit schwarzer Bommelmütze in Begleitung einer weiteren Person. Hinweise an die 069/8098-1234.

+++++

Kriminelle brechen in der Nacht zum Mittwoch in ein Bürogebäude in der Josef-Bautz-Straße in Großauheim ein. Dazu brechen sie ein Toilettenfenster auf und durchsuchen innen mehrere Räume. Ihre Beute: Geld. In der Hauptstraße dann versuchen Einbrecher zwischen 17.30 und 8.45 Uhr in ein Geschäft einzudringen. Allerdings bleiben sie erfolglos. Hinweise in beiden Fällen an die 06181/100-123.

+++++

Ein technischer Defekt soll die Ursache für einen Kellerbrand in Hanau-Großauheim sein. Verletzte gibt es nicht, der Sachschaden beläuft sich aber auf rund 150.000 Euro.

+++++

Nach einem Raubüberfall in Dreieichenhain ermittelt die Polizei. Zwei unbekannte Männer geben sich als Postboten aus und überwältigen einen Senior in seiner Wohnung.

+++++

Die Polizei hat in Frankfurt einen mutmaßlichen Rauschgifthändler festgenommen. Ungewöhnlich allerdings war, wie sie auf den Mann aufmerksam wurden.

+++++

Ein Schwelbrand in der S-Bahnstation Konstablerwache hat in der Nacht zu Freitag (12. Januar) einen Einsatz der Frankfurter Feuerwehr ausgelöst.

+++++

Ein Autofahrer fährt in der Nacht auf Freitag (12. Januar) einen 65-jährigen Fußgänger in Frankfurt an. Schwer verletzt bleibt der Mann liegen und wird erst sechs Stunden später gefunden.

+++++

Bei einem Unfall mit drei Fahrzeugen auf der Waldstraße in Offenbach am Freitagmorgen (12. Januar) werden mehrere Personen verletzt.

+++++

Bei einer Gasexplosion wird ein Mann am Donnerstagabend (11. Januar) in Dietzenbach schwer verletzt. Kurz darauf stirbt er im Krankenhaus.

+++++

Nach einem Diebstahl von Unterhaltungselektronik aus einer Firma in der Georgenhäuser Straße in Messel nimmt die Polizei schnell einen mutmaßlichen 20-jährigen Dieb aus Münster am Mittwochnachmittag (10. Januar) mithilfe von Zeugen fest. Der Mann hat das Diebesgut, etwa 90 Gramm Marihuana, einen Schlagring und ein Messer dabei. Ihn erwarten nun mehrere Strafverfahren.

+++++

In der Wilhelm-Leuschner-Straße in Darmstadt kommt es Donnerstagnacht (11. Januar) gegen 1 Uhr zu einem Brand von Sperrmüll. Das schnelle Eintreffen der Feuerwehr verhindert Schlimmeres. Durch das Feuer wird aber eine angrenzende Hausfassade, sowie ein geparktes Auto beschädigt. Die Polizei ermittelt: Tel.: 06151/969-0.

+++++

Die Polizei ermittelt nach einem Verkehrsunfall am Mittwoch (10. Januar) in Seligenstadt. Diesen soll ein freilaufender Hund ausgelöst haben. Nun werden Zeugen gesucht.

+++++

Autoknacker sind in der Nacht auf Mittwoch (10. Januar) in Langen, Dreieich und Rödermark unterwegs. Aus fünf BMW bauen sie unter anderem Lenkräder, Bordcomputer und Schaltknüppel aus. Tatorte sind in Langen in der Südlichen Ringstraße sowie der Lorscher Straße, in Dreieich in der Langener Straße und in der Kapellenstraße in Rödermark. In allen Fällen schlagen die Täter wohl das rechte hintere Dreiecksfenster ein, um die Autos zu öffnen. Hinweise an die 069/8098-1234.

+++++

Am Friedhof in der Herrnröther Straße in Sprendlingen wird am Mittwoch (11. Januar) ein silberner Astra beschädigt. beim Ein- oder Ausparken berührt ein anderes, vermutlich rotes Fahrzeug die hintere linke Stoßstange. Hinweise an die 06102/2902-0.
In Egelsbach fährt ein Lkw mit blauer Plane gegen 13.45 Uhr am Dienstag (9. Januar) einen in der Marie-Curie-Straße geparkten VW an. Er hinterlässt einen Schaden von rund 9000 Euro. Hinweise an die 06183/91155-0.
Ein grauer Honda Jazz wird außerdem am Dienstag (9. Januar) in der Frankfurter Straße in Höhe des Friedhofs in Ober-Roden beschädigt. Im Vorbeifahren touchiert ein unbekanntes Fahrzeug wohl den Wagen. Es könnte sich um einen grauen Mercedes handeln. Hinweise an die 06074/8337-0.

+++++

Ein 18-Jähriger wird am Mittwochabend (10. Januar) im Martin-Luther-Park in Offenbach von einem Quartett mit einem Messer bedroht und ausgeraubt. Immerhin kann der junge Offenbacher sein Handy verteidigen.

+++++

Am vergangenen Montag (8. Januar) bedrängt ein Unbekannter eine 23-Jährige in einem Treppenhaus in Hanau und vergewaltigt sie. Mit einem Phantombild fahndet die Polizei jetzt nach ihm.

+++++

31 plattgestochene Reifen an 27 Autos - dies ist die Bilanz von nur einer Nacht (10. auf 11. Januar) in Frankfurt.

+++++

Einem Lkw-Fahrer fällt am Mittwoch (10. Januar) auf der A3 bei Heusenstamm ein gefährliches Gespann mit Anhänger auf - er ruft die Polizei.

+++++

Zu Einbrüchen in der Region ermittelt die Polizei (Tel.: 069/8098-1234):

  • Offenbach: In der Nacht zum Dienstag (9. Januar) brechen Unbekannte in einen Imbisswagen, der auf einem Parkplatz in der Strahlenbergerstraße in Höhe der 120er-Hausnummern abgestellt ist, ein. Im selben Tatzeitraum versuchen Unbekannte einen Imbisswagen in der Mühlheimer Straße (300er-Hausnummern) aufzubrechen; die Täter scheitern jedoch an der guten Sicherung des Foodtrucks und fliehen ohne Beute.
  • Offenbach: Die Kellertür eines Einfamilienhauses in der Elsa-Brändström-Straße hebeln Einbrecher am Dienstag (9. Januar), zwischen 15.30 und 21.15 Uhr, auf.
  • Dreieich: Unbekannte brechen zwischen Montag, 19 Uhr und Dienstag (9. Januar), 7.15 Uhr, in ein Bekleidungsgeschäft in der Lise-Meitner-Straße ein.
  • Rödermark: Am Dienstag (9. Januar) brechen Täter über den Balkon in das Erdgeschoss eines Wohnhauses in der Nikolaus-Schwarzkopf-Straße ein. Der Tatzeitraum liegt zwischen 13 und 21.15 Uhr.

+++++

Einen in der Straße „An der Brückengrube“ in Hanau abgestellten grünen Volvo klauen Autodiebe in der Zeit zwischen Freitag, 13 Uhr und Samstag (6. Januar), 13 Uhr. Die Limousine des Typs S80, die zum Tatzeitpunkt im Bereich der 10er-Hausnummern geparkt ist, hat keine Zulassung. Zeugen melden sich bitte bei der Kripo unter der Telefonnummer 06181/100-123.

+++++

Geld und Schmuck entwenden Einbrecher, die am Montag (8. Januar) zwischen 15.30 und 20 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Alsfelder Straße in Dietzenbach eingestiegen sind. Hinweise an 069/8098-1234.

+++++

Unbekannte hinterlassen in der Nacht zum Freitag eine Spur der Verwüstung in Obertshausen. Mit Spraydosen ziehen sie durch die Stadt und besprühen mehrere Autos sowie Wände.

+++++

Über das Wochenende wird in eine Kita in der Schulstraße in Dreieich-Sprendlingen eingebrochen, die Täter nahmen Bargeld mit. Hinweise an 069/8098-1234.

+++++

Ein Fremder rennt in Hanau am Montag (8. Januar) plötzlich auf eine 26-Jährige zu und tritt sie brutal in den Bauch. Kurz darauf wird eine weitere Frau von einem Unbekannten attackiert.

+++++

Indem sie einen Gitterzaun auf der rückwärtigen Gebäudeseite aufhebeln, gelangen Unbekannte am Wochenende auf das Gelände eines Autohauses in der August-Sunkel-Straße in Hanau. Sie entwenden eine Flex-Maschine und sprühen den gesamten Inhalt der vor Ort befindlichen Feuerlöscher in die Räume. Hinweise an 06181/100-123.

+++++

Ein Bürogebäude in der Berliner Straße in Offenbach suchen Einbrecher am Wochenende heim und entwenden eine Geldkassette.  Hinweise an 069/8098-1234.

+++++

Ein bislang unbekannter Täter reißt am Montagabend (8. Januar) im Gutleutviertel in Frankfurt einer 33-jährigen Fußgängerin von hinten die Handtasche weg und flüchtet mit seiner Beute.

+++++

In Frankfurt brennt in der Nacht auf Dienstag (9. Januar) eine Gartenhütte in der Dortelweiler Straße ab. Zeugen alarmieren gegen 00.40 Uhr die Einsatzkräfte. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus.

+++++

Das Klirren einer Fensterscheibe lässt am Dienstagmorgen (9. Januar) die schlafenden Bewohner eines Hauses in der Geschwister-Scholl-Straße in Reinheim aufschrecken. Kriminelle lassen daraufhin sofort von ihrem Einbruchsversuch ab und flüchten. Hinweise an die 06151/9690.

+++++

Ein Unbekannter entreißt am Montagmittag (8. Januar) einer jungen Frau gegen 13.15 Uhr auf dem Ludwigsplatz in Darmstadt den Geldbeutel samt Geld und persönlichen Dokumenten. Er ist etwa 40 Jahre alt, zirka 1,80 bis 1,90 Meter groß und kräftig. ER hat dunkle Augen, einen Oberlippenbart und trägt eine schwarze Hose, eine helle Jacke und schwarze Kapuze. Hinweise an die 06151/969-0.

+++++

Weil er ohne Führerschein Auto fährt, liefert sich ein 21-Jähriger am Samstag (6. Januar) eine Verfolgungsjagd mit der Polizei in Egelsbach und hat nun Ermittlungen wegen einer Litanei an Gesetzesverstößen am Hals.

+++++

La Réunion – Nizza – Langen: Von einer Familienzusammenführung der etwas anderen Art berichtet die Polizei. Der Wirt eines Restaurants alarmierte am Sonntag (7. Januar) die Beamten der Langener Polizeistation wegen eines scheinbar verwirrten Gastes, der schon den ganzen Nachmittag im Lokal saß.

+++++

Auf Bargeld sind Einbrecher bei einem Einbruch in einen Kindergarten im Neu-Isenburger Pappelweg am Wochenende aus. Sie werfen das Fenster einer Terrassentür mit einem Schirmständer ein und klauen im Anschluss das Geld. Zusätzlich sacken sie auch diverse Schlüssel aus den Büroräumen ein. Einen Einbruch gibt es er das Wochenende in der Kita Schulstraße in Sprendlingen. Und in Dietzenbach fehlt seit Samstagmorgen (6. Januar) das Bargeld aus der Kasse eines Dönerladens in der Werner-Hilpert-Straße. Die Langfinger verschaffen sich über einen Abstellraum Zugang zum Verkaufsraum. In der Tulpenstraße schlägt zur selben Zeit ein etwa 1,85 Meter großer Mann mit grünem Parka bekleideter Mann einen Glaseinsatz neben der Eingangstür eines Sonnenstudios ein. Es bleibt beim Versuch, mit einem Fahrrad fährt er in Richtung Lindenstraße davon. Die Taten in Dietzenbach könnten zusammenhängen. Hinweise an die 069/8098-1234.

+++++

Zwischen Samstag und Sonntag (6./7. Januar) beschädigt ein unbekannter Autofahrer einen Poller sowie einen Stromkasten auf dem Gelände der Aral-Tankstelle in Obertshausen. Der Schaden liegt bei rund 6000 Euro. Hinweise an die 06183/91155-0.

+++++

Beim Betreten eines Lokals in Offenbach wird ein Gast in der Nacht auf Montag (8. Januar) von zwei jungen Männern zusammengeschlagen. Sie flüchten zunächst, werden später jedoch vorläufig festgenommen.

+++++

Unbekannte dringen am Freitag (5. Januar) in eine Sporthalle in Darmstadt ein und zünden hier einen selbstgebastelten Feuerwerkskörper.

+++++

Zwischen Freitag und Samstag (6. Januar) zerstören Unbekannte die Scheibe einer Terrassentür eines Mehrfamilienhauses in der Heidelberger Straße in Darmstadt. Durch das Loch gelangen sie in die Wohnung und durchsuchen die Räume nach Schmuck und Wertsachen. Der Sachschaden liegt bei rund 500 Euro. Hinweise an die 06151/969-0.

+++++

Diebesgut im Wert von rund 1150 Euro entwenden Langfinger aus einem Wohnmobil in der Babenhäuser Straße "An der Stadtmauer" am Wochenende (5./6. Januar). Dazu schlagen sie eine Scheibe ein und entwenden Kleidung, ein Fernglas und ein mobiles Navigationssystem. Hinweise an die 06151/969-0.

+++++

Weil der Alarm auslöst, flüchtet ein Einbrecher in Frankfurt durch ein Fenster im zweiten Stock. Doch der Versuch misslingt, der Mann stürzt in die Tiefe.

+++++

Kriminelle entwenden aus der Kleingartenkolonie im Philipp-Reis-Weg in Darmstadt aus mehreren Gartenhütten Werkzeuge, Heckenscheren, eine Kettensäge sowie Getränke. Der Schaden liegt bei rund 1000 Euro. Hinweise an die 06151/969-0.

+++++

In Hanau kommt es am Sonntagabend (7. Januar) zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern einer Familie. Schließlich zückt der Jüngere ein Messer und verletzt einen 36-Jährigen schwer.

+++++

In Hanau sucht die Polizei Zeugen eines Einbruchs in ein Schnellrestaurant.

+++++

Zu den Hintergründen eines Brandes in Dreieich sucht die Polizei Zeugen.

+++++

In Bruchköbel (Main-Kinzig-Kreis) erbeutet ein Betrüger 1000 Euro, die Polizei bittet um Hinweise auf den Mann.

+++++

In Frankfurt beraubt am Samstagabend (6. Januar) ein Räuber-Duo einen Touristen aus Holland. Die beiden Männer stoßen den 30-Jährigen im Biegweg zu Boden, als er gerade den Kofferraum seines Autos öffnet, und entreißen ihm einen Rucksack, in dem sich neben Insulinspritzen ein Computer, hochwertige Kameras und mehrere hundert Euro Bargeld befinden. Die Polizei sucht unter der Nummer 069/755-53111 nach möglichen Zeugen, die Hinweise zur Tat und zur Ergreifung der Täter machen können.

+++++

In der Nacht auf Sonntag (7. Januar) bricht ein Mann gegen 1 Uhr in einen Friseurladen in der Babenhäuser Straße in Dietzenbach ein. Als ein Zeuge den Täter anspricht, flüchtet der etwa 25 bis 30 Jahre alte und knapp 1,90 Meter große Mann in Richtung Rodgaustraße. Die Polizei bittet unter der Nummer 06074/8370 um Hinweise auf den Einbrecher, der zur Tatzeit mit einem braunen Mantel bekleidet ist.

+++++

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (5. Januar) brechen Unbekannte in ein Reihenhaus in der Straße Niemandsfeld in Frankfurt ein, die Kriminalpolizei bittet Zeugen, sich unter der Nummer 069/755-53111 zu melden.

+++++

Zwei Raubüberfälle am Freitag (5. Januar) beschäftigen die Polizei in Frankfurt. In Eckenheim überfällt ein Unbekannter mit einer Pistole einen Kiosk - in Bockenheim wird der Angestellte eines Wettbüros wenige Stunden später mit einem Messer bedroht und Geld aus der Kasse verlangt.

+++++

Fast zwei Kilogramm Marihuana findet die Polizei zufällig in einer Wohnung in Frankfurt. Zudem seien etwas Kokain und typische Dealer-Utensilien entdeckt worden, teilt die Polizei mit. Die Beamten werden am Donnerstag zu einem kleinen Einsatz an dem Haus im Stadtteil Ginnheim gerufen. Sie suchen dabei auch die Wohnung auf und sehen hier die Tüte mit den Drogen. Gegen die beiden Bewohner im Alter von 28 und 30 Jahren wird nun ermittelt.

+++++

Schmuck und Bargeld entwenden Einbrecher am Donnerstag (4. Januar) aus einem Einfamilienhaus im Dietzenbacher Keltenring. Dazu hebeln sie zunächst an der Terrassentür, schlagen letztlich aber eine Fensterscheibe ein. Hinweise an die 069/8098-1234.

+++++

Als die Bewohner eines Hauses in der Heinrich-Heine-Straße in Bruchköbel am Donnerstagabend (4. Januar) nach Hause kommen, stehen sie plötzlich einem Einbrecher gegenüber. Der 25 bis 30 Jahre alte und 1,80 Meter große Mann verschafft sich zuvor wohl über den Keller Zugang zum Haus und durchsucht bei der Rückkehr der 55-jährigen Bewohner das Schlafzimmer. Auf der Flucht schubst er die Frau zur Seite. Der Mann, der außerhalb des Hauses ist, beschreibt den Täter als schmal, mit dunklem Bart um den Mund, außerdem trägt er eine Mütze und ist von Kopf bis Fuß schwarz gekleidet. Hinweise an 06181-100-123.

+++++

In Darmstadt brechen Langfinger am Donnerstag (4. Januar) in einem Mehrfamilienhaus an der Grillparzerstraße mehreren Kellerverschläge auf. Hinweise an die 06151/969-3810.

+++++

Drei Jugendliche werkeln in der vergangenen Nacht (5. Januar) in Freigericht an einem Auto herum und fahren schließlich davon. Zeugen alarmieren die Polizei. Die staunt nicht schlecht, als sie die drei kurz darauf schnappt.

+++++

Nach einem Einbruch in November vergangenen Jahres fandet die Polizei nun mit zwei Bildern nach einem mutmaßlichen Mittäter. Er könnte über Kontakte in Frankfurt und Darmstadt verfügen.

+++++

Ein Räuber-Trio hat es in der vergangenen Nacht (4./5. Januar) auf einen Kiosk in der Bernardstraße in Offenbach abgesehen. Doch der Inhaber wehrt sich und schlägt die Verbrecher in die Flucht.

+++++

In Hainstadt brennen am Neujahrstag zwei Carports. Es entsteht ein Schaden von rund 100.000 Euro. Die Polizei geht nun von Brandstiftung aus.

+++++

Während die Bewohnerin eines Hauses in der Dietesheimer Bürgermeister-Hainz-Straße zuhause war, versuchte ein Einbrecher am Donnerstag (4. Januar) ihr Domizil zu knacken.

+++++

Als angeblicher Postbote verschafft sich am Donnerstag (4. Januar) ein Unbekannter Zugang zur Wohnung einer 72-Jährigen in Frankfurt. Er schlägt auf die Seniorin ein, fesselt sie und nimmt in aller Ruhe die Wertsachen mit.

+++++

Wenige Tage vor dem tödlichen Messerangriff auf eine 15-Jährige im pfälzischen Kandel hat sich in Darmstadt eine ähnliche Tat ereignet. Dort wurde eine 17-Jährige mit Messerstichen schwer verletzt. Unter Tatverdacht steht ebenfalls ein junger Flüchtling.

+++++

Mit einem Messer hat ein 49 Jahre alter Mann am Freitagmorgen (5. Januar) in der Lamboystraße in Hanau seine 46-jährige Ehefrau attackiert und lebensbedrohlich verletzt.

+++++

Bei einem Schwelbrand in einem Einfamilienhaus an der Hugenottenallee in Neu-Isenburg ist am Freitagmorgen (5. Januar) eine Frau ums Leben gekommen. Ein Feuerwehrmann wurde mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

+++++

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Babenhausen haben ein Fahrer und seine Beifahrerin Glück im Unglück. Das Auto kracht am Donnerstagabend (4. Januar) auf der B26 in einen umgefallenen Baum.

+++++

Zu Einbrüchen in der Region ermittelt die Polizei:

  • Dietzenbach, Weinbergstraße, 3. Januar: Ein unbekannter Mann flüchtet nach einem Einbruchsversuch gegen 2 Uhr in Richtung Hochstraße.
  • Dreieich, Hubertusweg, 3. Januar: Zwischen 14 und 10.30 Uhr am Mittwoch hebeln Ganoven zunächst einen hölzernen Fensterladen und danach das dahinterliegende Fenster eines Hauses auf.
  • Gelnhausen, In der Aue, 3. Januar: Ein Gymnasium ist in der Nacht zum Mittwoch zwischen 16 und 9 Uhr das Ziel von Einbrechern, die einen kleinen Bargeldbetrag und Getränkeflaschen mitnehmen.
  • Wächtersbach, Gelnhäuser Straße, 3. Januar: In der Nacht zum Mittwoch zwischen 16 und 10 Uhr brechen Unbekannte in eine Grundschule ein.

+++++

Die Polizei nimmt in Offenbach in der Nacht zum Donnerstag (04. Dezember) vier mutmaßliche Kiosk-Einbrecher im Alter von 17 bis 21 Jahren vorläufig fest. Gegen 2 Uhr alarmiert ein aufmerksamer Zeuge die Beamten und meldet, dass gerade mehrere männliche Personen in einen Kiosk in der Sprendlinger Landstraße einsteigen.

+++++

Zivilbeamte erwischen einen 33-jährigen Drogendealer am Mittwoch (3. Dezember) im Günthersburgpark in Frankfurt beim Handel mit Marihuana. Die Beamten nehmen ihn und die beiden Käufer vorübergehend fest.

+++++

Einen Schaden von etwa 4000 Euro verursacht vermutlich ein Jugendlicher in der Silvesternacht, indem er offenbar gezielt eine Feuerwerksbatterie auf ein Wohnhaus in der Schubertstraße (10er-Hausnummern) in Obertshausen richtet. Der Täter ist zwischen 17 und 20 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und trägt bei der Tat eine Kopfbedeckung sowie eine helle Hose. Die Polizei ermittelt: 06104/6908-0.

+++++

Eine Autofahrerin erfasst in Gelnhausen eine 35 Jahre alte Frau und verletzt diese schwer. Nun ermittelt die Polizei und sucht Zeugen. Auch in Maintal kracht es.

+++++

Als Zivilfahnder einen 21-Jährigen und zwei Begleiter am Mittwochabend (3. Januar) gegen 17 Uhr in der Elisabethenstraße in Darmstadt kontrollieren wollen, versucht Ersterer, zu flüchten. Beamte halten ihn fest, er wehrt sich mit Schlägen und Tritten. Bei der Festnahme werden zwei Beamte leicht verletzt. In der Wohnung des Mannes entdeckt die Polizei im Anschluss Kleinstmengen Marihuana, abgepackt in zwei Verkaufseinheiten.

+++++

Einen Opel Zafira (amtliches Kennzeichen: DA-AN 712) im Wert von mehreren Hundert Euro stehlen bislang unbekannte Täter in der Zeit zwischen Montag (1. Januar), 19 Uhr, und Dienstag, 13 Uhr, von einem Parkplatz am Haardtring in Darmstadt. Hinweise an die Polizei: 06151/9690.

+++++

Im Zusammenhang mit einem Fahrzeugbrand in Bruchköbel in der Silvesternacht (1. Januar) sucht die Polizei nach weiteren Zeugen.

+++++

Mitglieder der Ahmadiyya-Gemeinde haben bei ihrer Aufräumaktion am Neujahrsmorgen in Jügesheim eine Schreckschusspistole gefunden, wie die Polizei auf Anfrage bestätigt. Wem die Waffe gehört, werde noch ermittelt.

+++++

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion