Eltern informieren Polizei

Seelisch krank und schwer bewaffnet

Frankenberg - Die Eltern sahen wohl keine andere Möglichkeit mehr und informierten die Polizei: Beamte haben darufhin einen psychisch irritierten und schwer bewaffneten Mann überwältigt.

Ein seelisch kranker und schwer bewaffneter Mann ist von der Polizei in seiner Wohnung in Frankenberg (Kreis Waldeck-Frankenberg) überwältigt worden. Der Mann habe eine mit scharfer Munition geladene Maschinenpistole, ein Samuraischwert und mehrere Messer besessen, berichtete die Polizei in Korbach heute.

Die besorgten Eltern des Mannes hatten sich gestern bei der Polizei gemeldet, weil sie von den Waffen wussten und der Sohn mehrere Wochen die Wohnung nicht verlassen hatte. Der Mann sei wegen seiner Psychose nicht mehr ansprechbar gewesen, so ein Polizeisprecher.

Ein Polizeihund des Spezialeinsatzkommandos überwältigte den Mann in der Wohnung. Dabei wurde der Mann durch Bisse leicht verletzt. Er hatte sich mit seinem Schwert gegen den Hund gewehrt und diesen leicht getroffen. Der stark drogenabhängige Waffenbesitzer wurde zunächst zur Behandlung in ein Krankenhaus und dann in eine psychiatrische Klinik gebracht. In seiner Wohnung wurden Marihuana und Haschisch gefunden. Das genaue Alter des Mannes wollte die Polizei mit Rücksicht auf die Angehörigen nicht nennen. dpa

Was bedeutet eigentlich Sicherungsverwahrung?

Was bedeutet eigentlich Sicherungsverwahrung?

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion