Bei einer Vollstreckung

Finanzbeamten bedroht: Polizei schießt bewaffneten Mann an

+

Kassel - Die Polizei hat in Kassel einen bewaffneten Mann angeschossen und am Arm verletzt. Lebensgefahr bestehe bei dem 40-Jährigen nicht, teilten die Beamten mit.

Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. Nach Darstellung der Polizei hatte ein Finanzbeamter die Polizisten bei einer Vollstreckung alarmiert, weil der 40-Jährige ihm eine Pistole gezeigt hatte. Die Polizisten umstellten daraufhin das Mehrfamilienhaus. Als der Mann auf seiner Terrasse „bedrohend mit der Waffe in der Hand auf die Kollegen zugegangen“ sei, habe die Polizei die Schusswaffe eingesetzt, sagte ein Sprecher. Wie oft geschossen wurde, sei Gegenstand der Ermittlungen. Was genau der Finanzbeamte vollstrecken wollte, wurde nicht bekannt.

In Gewaltkonflikten richtig verhalten

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion