Wohnung entpuppt sich als Fundus

Haschisch gesucht, Waffenkammer gefunden

+
Einen regelrechten Waffenfundus entdeckten die Beamten in einer Wohnung im Frankfurter Westend.

Frankfurt - Da staunten die Beamten nicht schlecht: Auf der Suche nach Marihuana entdeckte die Polizei in einem Mehrfamilienhaus im Frankfurter Westend neben den Drogen gleich mehrere Waffen, darunter Wurfmesser, Schwerter und Macheten.

Der Hinweis von Nachbarn, die einen auffälligen Marihuanageruch aus der Wohnung zweier junger Frauen im Reuterweg wahrnahmen, rief die Polizei auf den Plan. An dem Haus angekommen, stieg auch den Beamten schon der auffällige Geruch in die Nase.

Bei einer angeordneten Wohnungsdurchsuchung fanden sieschließlich auch mehrere Gramm Haschisch bzw. Marihuana-Tabak-Gemischen.

Viel erstaunlicher war jedoch der umfangreiche Fundus der jungen Frauen an unterschiedlichen Waffen und Messern. Neben einem nicht zugelassenen Reizgas stellte die Polizei mehrere Wurfmesser, eine Luft- sowie ein Gaspistole, Munition für ein Luftgewehr und diverse Messer, sowie Macheten und Schwerter sicher.

Gewaltverbrecher auf der Flucht

Gewaltverbrecher auf der Flucht

Die 23-jährigen Frauen wurden vorübergehend festgenommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen beide wurden Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie dem Waffengesetz eingeleitet.

Quelle: op-online.de

Kommentare