Nach Verfolgungsjagd werden Frauen aggressiv

Frankfurt (nb) - Ein 35-Jähriger hat in der vergangenen Nacht einen Unfall verursacht und ist anschließend geflüchtet. Ein aufmerksamer Autofahrer verfolgte den Flüchtigen jedoch und brachte ihn zum Anhalten.

Nach Angaben der Polizei überholte ein 35-Jähriger gegen 23.55 Uhr auf der A66 in Fahrtrichtung Wiesbaden einen 21-jährigen Autofahrer, dabei streifte das Fahrzeug des 35-Jährigen den anderen Wagen. Der Unfallfahrer kümmerte sich jedoch nicht um den Zusammenstoß und fuhr weiter. Allerdings hatte ein weiterer Fahrer den Vorfall mitbekommen, er verfolgte den Flüchtigen, setzte sich vor den Wagen und brachte dessen Fahrer zum Anhalten.

Die inzwischen verständigte Polizei kontrollierte den 35-jährigen Fahrer aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg sowie seine beiden 21 und 27 Jahre alten Begleiterinnen. Die beiden Damen standen jedoch unter Alkoholeinfluss und verhielten sich aggressiv gegenüber den Beamten. Die 21-Jährige schlug und trat nach den Beamten, daraufhin wurde sie gemeinsam mit der 27-Jährigen im in die Ausnüchterungszelle gebracht.

Außerdem stellte sich heraus, dass der Unfallfahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Er wurde nach Feststellung der Personalien und einer Blutentnahme entlassen.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Anne Garti/pixelio.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare