Einfamilienhaus in Nordhessen

Polizei vermutet eine Tote bei Wohnhausbrand

Bad Zwesten/Homberg - Eine 70 Jahre alte Frau ist nach ersten Erkenntnissen der Polizei bei einem Brand eines Einfamilienhauses in Nordhessen ums Leben gekommen.

Heute Vormittag war es nach einer Verpuffung zu einem Feuer in dem älteren Fertighaus gekommen. Zum dem Zeitpunkt soll die Frau im Haus gewesen sein. Erst nach dem Ablöschen von Glutnestern könne die Brandstelle im Bad Zwestener Ortsteil Wenzigerode betreten werden, um nach der Frau zu suchen, teilte die Polizei Homberg heute mit. Die Feuerwehr löschte die Flammen, am Nachmittag gab es jedoch noch mehrere Glutnester. Ein Statiker soll das Gebäude nun überprüfen, bevor es betreten und auch nach der Ursache für das Feuer gesucht werden kann. Den Sachschaden schätzte die Polizei auf 250.000 Euro.

Archivbilder

Fachwerkhaus niedergebrannt: Fünf Schwerverletzte

dani

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion