Polizei warnt vor Phishing

Offenbach - Das Polizeipräsidium Südosthessen in Offenbach warnt vor einer neuen „Phishing“-Masche. Wie die Polizei berichtet, seien derzeit in Stadt und Kreis Offenbach E-Mails im Umlauf, mit denen Betrüger an die TAN-Nummern von Bankkunden gelangen wollen.

In einem höflichen Anschreiben wiesen die Täter die Empfänger darauf hin, dass zum Jahreswechsel das jeweilige Geldinstitut eine Änderung im iTan-Verfahren vornähme. Dieser Service würde durch ein sogenanntes Mobil-TAN-Verfahren abgelöst werden. Für die Umstellung sei es erforderlich, sich in einen benannten Account einzuloggen und dort ein Scan oder ein Foto des vorhandenen TAN-Blocks hochzuladen. Es drohe eine Sperrung des Onlinebanking-Kontos, falls man eine genannte Frist versäume.

Wie die Polizei warnt, sind dies kein offiziellen Schreiben von Banken. Vielmehr versuchten die Betrüger TAN-Nummern in Erfahrung zu bringen, um dann die entsprechenden Konten zu belasten. Die Polizei empfiehlt, in keinem Fall auf solche E-Mails einzugehen. Im Zweifelsfall sollten Kunden ihre Bank kontaktieren.

Tipps für sicheres Online-Shopping

Tipps für sicheres Online-Shopping

cnn

Das sind die unsichersten Passwörter 2012

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare